Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Übersicht

Fokus-Modus in iOS 16: Das ist neu – Sperrbildschirme, Home-Bildschirme und mehr

Ein großes Feature von iOS 15 war der Fokus-Modus. Mit iOS 16 möchte Apple die Funktion ab Herbst verfeinern und dir mehr Optionen bieten. Wir verraten dir, was es Neues zu entdecken gibt.

Von   Uhr

2021 führte Apple gemeinsam mit iOS 15 den Fokus-Modus ein. Während das Unternehmen mit dem Update Menschen durch ein verbessertes FaceTime und neue Nachrichten-Features zusammenbringen wollte, ging es auch das Thema Homeoffice an. Der Fokus-Modus soll – wie der Name vermuten lässt – dich von unnötigen Ablenkungen befreien, damit du dich auf eine Aufgabe fokussieren kannst. Dazu kannst du mehrere Profile anlegen, sodass dich während der Arbeit beispielsweise keine privaten Kontakte erreichen oder umgekehrt. Auch Apps kannst du damit begrenzen. Das Update auf iOS 16 bringt dir weitere Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen mit, sodass es ein noch besseres Erlebnis wird. Lege etwa eigene Sperrbildschirme für deine Profile fest oder setze neue Filter. 

iOS 16: Sperrbildschirm für Fokus-Profile festlegen

Während du bislang nur Home-Bildschirme zu deinen Profilen zuordnen konntest, gilt dies ab iOS 16 auch für den Sperrbildschirm. Lege etwa einen neutralen Sperrbildschirm mit notwendigen Widgets für deine Arbeit fest. Übrigens ist es gemeinsam mit watchOS 9 möglich, dass du auch dein Zifferblatt an ein Fokus-Profil knüpfen kannst. 

Du kannst einen Sperrbildschirm auf mehrere Arten mit einem Fokus-Profil verbinden. Der einfache Weg sieht folgendermaßen aus:

  • Halte deinen Finger lange auf den aktiven Sperrbildschirm gedrückt.
  • Nach kurzer Zeit wird das Hintergrundbild zurückgesetzt und du siehst verschiedene Optionen.
  • Tippe auf „Fokus“.
  • Wähle nun das Profil aus, mit dem du den gewählten Sperrbildschirm verknüpfen möchtest.

Jedem Sperrbildschirm kannst du ein Fokus-Profil zuordnen
Jedem Sperrbildschirm kannst du ein Fokus-Profil zuordnen (Bild: Benjamin Otterstein)

Alternativ dazu kannst du auch einen Umweg nehmen, der dir allerdings mehr Optionen bietet:

  • Öffne die Einstellungen-App und rufe „Fokus“ auf.
  • Wähle das gewünschte Fokus-Profil aus.
  • Tippe dann unter „Bildschirme anpassen“ auf die Vorschau ganz links.
  • Du siehst nun mehrere Sperrbildschirme, aus denen du auswählen kannst. Du kannst aber auch einen gänzlich neuen erstellen.
  • Tippe auf „Fertig“, um zurück zu den Einstellungen zu gelangen.
  • Mit einem Tipp auf das Symbol ganz rechts kannst du auch ein Zifferblatt für deine Apple Watch auswählen, das gemeinsam mit dem Fokus-Profil aktiviert werden soll.

Profi-Tipp 1: In den Fokus-Einstellungen kannst du Fokuspläne einstellen, sodass Profile abhängig von Ort, Zeit oder einer verwendeten App aktiviert werden.

Home-Bildschirm: Einzelne Seiten für den Fokus festlegen

Wir empfehlen dir nicht nur, dass du deinen Profilen einen Sperrbildschirm zuweist, sondern du solltest auch Home-Bildschirme entwerfen. Damit kannst du dir für jeden Anlass die richtigen Apps auf die erste Seite legen. Beispielsweise kannst du damit außerhalb deiner Arbeitszeit deine Arbeits-Apps aus dem Schnellzugriff entfernen und Platz für andere Anwendungen schaffen. Unterdessen kannst du für deinen Arbeits-Fokus ablenkende Anwendungen vom Home-Bildschirm verbannen. Bedenke dabei, dass du die Apps dennoch immer via App-Mediathek öffnen kannst – nur nicht so komfortabel.

Je nach Fokus schlägt dir iOS 16 sogar neue Home-Bildschirme vor, die du anpassen kannst
Je nach Fokus schlägt dir iOS 16 sogar neue Home-Bildschirme vor, die du anpassen kannst (Bild: Benjamin Otterstein)

Profi-Tipp 2: Übrigens kannst du eine App mehrfach auf einem oder mehreren Home-Bildschirmen ablegen. Dies erlaubt dir, dass du mehrere Home-Bildschirme für verschiedene Profile erstellen kannst, die dieselben Apps aufweisen. Wie das funktioniert, erklären wir dir hier.

  • Öffne „Einstellungen > Fokus“ und wähle ein Profil aus.
  • Tippe dann unter „Bildschirme anpassen“ auf die Vorschau in der Mitte.
  • Wähle nun die Seiten aus, die dem Profil zugeordnet werden sollen. 
  • Tippe abschließend auf „Fertig“.

Profi-Tipp 3: Oftmals reicht es aus, wenn du nur eine Hauptseite für ein Profil erstellst, das die wichtigsten Apps und Widgets bereithält.

iOS 16: Fokusfilter für einzelne Apps nutzen

Im Zuge von iOS 16 führt Apple ein neues Feature ein, um deinen Fokus weiter zu schärfen. Mit Filtern will dir das neue Betriebssystem helfen, deinen Alltag besser zu ordnen. Zum Anfang soll die Funktion für Apple-Apps wie Kalender, Mail, Nachrichten und Safari bereitstehen, während Entwickler:innen die neue Softwareschnittstelle ebenfalls verwenden können, um ablenkende Inhalte aus ihren Apps bei Bedarf auszublenden. Mittels der Filter lassen sich übrigens auch der Dunkel- sowie Stromsparmodus an Fokus-Profile knüpfen. Doch wie nutzt du die Fokusfilter und was bietet dir Apple an?

  • Öffne „Einstellungen > Fokus“ und wähle ein Profil aus.
  • Scrolle nach unten und tippe auf „Filter hinzufügen“.
  • Wähle den gewünschten Filter aus und passe ihn an deine Bedürfnisse an.

Die neuen Fokusfilter geben dir eine bessere Kontrolle über mögliche Störfaktoren
Die neuen Fokusfilter geben dir eine bessere Kontrolle über mögliche Störfaktoren (Bild: Benjamin Otterstein)

Beim Kalender kannst du beispielsweise einzelne Kalender dem Fokus zuordnen, sodass du Arbeit und Privat noch besser teilen kannst. Gleiches gilt auch für Mail. Dort kannst du einzelne E-Mail-Konten zum Profil hinzufügen, sodass du etwa während der Arbeit keine privaten Mails in deinem Postfach siehst. Ähnlich verhält es sich auch in der Nachrichten-App, in der du nach Personengruppen filtern kannst. Anders verhält es sich jedoch in Safari. Dort beschränkt sich die Funktion auf die mit iOS 15 eingeführten Tabgruppen, sodass du sie nun auch einem Fokus-Profil zuordnen kannst und sie damit schneller griffbereit hast. Apple schreibt dazu: „Wähle zum Beispiel eine Reihe von Tab­gruppen aus, die im Fokus ‚Arbeiten‘ in Safari angezeigt werden sollen, oder blende deinen Arbeits­kalender aus, wenn du den Fokus ‚Zeit für mich‘ nutzt.“

Nutzt du den Fokus-Modus? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fokus-Modus in iOS 16: Das ist neu – Sperrbildschirme, Home-Bildschirme und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...