Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Eingeschränkt

iOS 16: Diese Funktionen benötigen ein iPhone XS oder neuer

iOS 16 erreicht im Herbst zwar Geräte wie das iPhone 8, aber nicht alle Funktionen werden auch überall bereitstehen. Wir verraten dir, welche das sind.

Von   Uhr

Ab diesem Jahr werden einige iPhone-Modelle kein Update erhalten. Während bereits zuvor spekuliert wurde, dass Apple die Unterstützung für das iPhone 6S (Plus) sowie das erste iPhone SE (2016) einstellen wird, fügte das Unternehmen überraschend das iPhone 7 (Plus) hinzu. Aber auch die weiterhin unterstützten Geräte wie das iPhone 8 (Plus) oder iPhone X werden nicht alle neuen Funktionen abbekommen. So setzen einzelne Features Geräte mit einem A12 Bionic oder neuer voraus, sodass sie nur auf iPhone XR, iPhone XS, iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone SE (2. Gen), iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 13, iPhone 13 Pro und iPhone SE (3. Gen) verfügbar sind.

Diese iOS-16-Funktionen setzen einen A12 Bionic oder neuer voraus

  • Live Text in Videos: Text in Videos wird interaktiv, sodass du ihn im pausierten Zustand kopieren, nachschlagen oder auch übersetzen kannst. Die Funktion steht in Fotos, Safari sowie weiteren Apps bereit.
  • Schnellbefehle in Live Text: Erkennt das iPhone Daten in Fotos oder Videos, kannst du sie mit einem Tipp ausführen. Dazu gehören Flugzeugtracking, Übersetzungen oder Währungsumrechnungen.
  • Neue Sprachen für Live Text: Die Funktion steht ab iOS 16 auch in Japanisch, Koranisch sowie Ukrainisch bereit.
  • Emojis in Text: Du kannst in Textnachrichten auch Emojis mit Siri hinzufügen. 
  • Funktionen mit Siri entdecken: Du kannst Siri in einer App fragen, was du hier tun kannst. 
  • Neue Diktierfunktion: Wechsle beim Eingeben von Text nahtlos zwischen Stimme und Tippen. Die Diktierfunktion wird trotz tippen nicht unterbrochen.
  • Medikamente mit Kamera hinzufügen: Du kannst in Health mittels Kamera Medikamente hinzufügen. Aktuell nur für die USA angekündigt.
  • Bildsuche in weiteren Apps: Spotlight kann Nachrichten, Notizen und Dateien nach Orten, Menschen, Szenen und Dingen wie Hunden oder Katzen durchsuchen.
  • Verbessertes visuelles Nachschlagen: Du kannst erkannte Objekte vom Hintergrund trennen und woanders wieder einfügen.
  • Neue Erkennung im visuellen Nachschlagen: Das visuelle Nachschlagen wird um Vögel, Insekten und Statuen ergänzt. 

Diese iOS-16-Funktion setzen ein iPhone 11 oder neuer voraus

Es gibt allerdings auch eine Funktion, die sogar noch neuere Geräte voraussetzt:

  • Live Untertitel: In den USA und Kanada gibt es Untertitel, die in Echtzeit bei Audio- und Videogesprächen angezeigt werden können, um Nutzer ohne Gehör teilnehmen zu lassen.

Diese iOS-16-Funktionen setzen ein iPhone 13 oder neuer voraus

Apple geht noch einen Schritt weiter und kündigt zwei Funktionen an, die nur im iPhone 13, iPhone 13 Pro oder neuer möglich sein sollen:

  • Unschärfe für Vordergrund bei Porträtaufnahmen: Um einen noch besseren Schärfentiefeneffekt zu erreichen, lassen sich im Porträtmodus bald auch Objekte im Vordergrund unscharf machen.
  • Verbesserte Aufnahmequalität im Kino-Modus: Laut Apple soll der Kino-Modus besser werden, sodass der Schärfentiefeneffekt Ränder akkurater darstellt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 16: Diese Funktionen benötigen ein iPhone XS oder neuer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...