Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Tipps & Tricks

iPadOS 16: So nutzt du die Neuerungen der Dateien-App

Die Dateien-App hat mit dem Update auf iPadOS 16.1 und iOS 16 einige Neuerungen erhalten, die du schon von deinem Mac kennst.

Von   Uhr

Die Dateien-App ist der „Finder“ in deinem iPhone und iPad. Dort kannst du Dateien jeglicher Art ablegen, deine Downloads öffnen oder sich auch mittels iCloud mit deinen anderen Geräten synchronisieren. Sogar externe Speichermedien oder auch Cloudspeicher von Drittanbietern lassen sich hierbei einbinden, sodass du deine Dateien einfach organisieren kannst. Mit dem Update auf die neuen Betriebssysteme kommen weitere Features hinzu, die längst überfällig waren.

iPadOS 16: Das ist neu in der Dateien-App

Die neuen Betriebssysteme bringen die Dateien-App näher an den Finder deines Macs. Dies wird bei den neuen Tasten zur Navigation deutlich, die dir das Wechseln zwischen Ordnern erleichtern, indem du vor und zurück springen kannst. Tippe etwa auf den Pfeil rechts neben dem Ordnernamen, um die die Größe des Ordners anzeigen zu lassen oder ihn zu teilen. Von hieraus kannst du auch schnell höhere Ordnerebenen erreichen oder ihn umbenennen sowie bearbeiten und bewegen. Tippst du auf „Informationen“ siehst du umfassende Details wie die Größe, den Standort oder wann er erstellt oder zuletzt geändert oder geöffnet wurde. Auch kannst du mittels Tags Schlüsselwörter hinzufügen.

Zusätzlich bietet die Anwendung jetzt auch Schnellaktionen, die Apple vor einigen Jahren bereits am Mac einführt. Hältst du deinen Finger auf eine Datei gedrückt, siehst du die neue Option „Schnellaktionen“. Je nach Dateityp können diese unterschiedlich ausfallen. Bei PDFs kannst du etwa auf diese Art Markierungen vornehmen oder die Dateigröße optimieren, während du Fotos drehen kannst.  

Allerdings war das noch nicht alles. Jetzt kannst du dir mit einem Tipp auf das Darstellungssymbol (Symbol mit vier Quadraten) unter „Darstellungsoptionen“ die Suffixe von Dateien anzeigen lassen. Benennst du Dateien jetzt um, dann kannst du auch das Suffix anpassen. Zusätzliche kannst du über das Kontextmenü und die Option „Informationen“ Ordnergrößen und mehr anzeigen lassen. Zudem gibt dir die neue Spaltenansicht mehr Überblick über deine Dateien. 

iOS 16 und iPadOS 16: Alle Neuerungen im Überblick

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPadOS 16: So nutzt du die Neuerungen der Dateien-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...