Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Angekündigt

Wann erscheint iOS 16? Apple nennt offiziellen Termin

Nicht nur die neuen iPhone-14-Modelle hatten heute ihren großen Auftritt, sondern Apple rief auch nochmal iOS 16 ins Gedächtnis und verkündete den Downloadtermin.

Von   Uhr

Anfang Juni stellte Apple iOS 16 im Rahmen der WWDC 2022 ausführlich vor. Damals kündigte der iPhone-Hersteller an, dass das neue Betriebssystem ab Herbst zum Download bereitstehen wird. Nach zahlreichen Betas kündigte Apple neben den neuen iPhones an, dass iOS 16 ab dem 12. September für alle Nutzer:innen mit kompatiblen Geräten bereitstehen wird. Allerdings gibt es auch schlechte Nachrichten für iPad-Nutzer:innen: iPadOS 16 wird erst zu einem späteren Zeitpunkt – vermutlich Mitte Oktober – verfügbar sein.

Wir danken unserem Sponsor!

Dieser Artikel wird dir präsentiert von CleanMyMac X. Finde Datenmüll, große alte Dateien, Altlasten von macOS und große Arbeitsspeicher-Fresser mit nur einem Klick. CleanMyMac X erkennt jetzt sogar Malware, unangenehme Pop-Ups sowie unbemerkte Hintergrund-Aktivitäten, die euren Mac langsamer machen. Holt euch heute CleanMyMac X exklusiv 5% günstiger mit dem Mac-Life-Link.

Was dich in iOS 16 erwartet

iOS 16 wird ein großes Update, das du auch auf den ersten Blick sehen wirst. Denn Apple hat den Sperrbildschirm deutlich überarbeitet und erlaubt dir eine Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten. Ändere etwa die Schrift der Uhrzeit oder entferne das Datum oder ersetze es durch ein Widget. Auch unterhalb der Uhrzeit kannst du erstmals Widgets ablegen, die dir schnell wichtige Informationen anzeigen. Alternativ kannst du auch mehrere Sperrbildschirme mit verschiedenen Hintergründen anlege und sie sogar mit Fokus-Profilen verknüpfen.

Apropos Fokus: Apple führt sogenannte Fokusfilter ein, die dir im Alltag helfen sollen. Sie erlauben Apps, Inhalte auszublenden, die für dieses Fokus-Profil nicht relevant sind. Etwa in der Mail-App siehst du im Profil „Arbeit“ nur E-Mails aus deinem Arbeitspostfach, während private Mail-Accounts ausgeblendet werden. App-Entwickler:innen können das Feature ebenfalls nutzen. In Mail gibt es zudem zwei wichtige Neuerungen. Du kannst den Versand von E-Mails zukünftig planen oder auch aus Versehen gesendete E-Mails innerhalb weniger Sekunden wieder „zurückholen“.

Zusätzlich erwarten dich mit iOS 16 viele Neuerungen wie Multi-Stopps in Karten, Sendungsnachverfolgung mit Apple Pay, mehr Details in der Wetter-App oder auch eine völlig überarbeitete Home-App, die auch den neuen Smarthome-Standard Matter unterstützt. Daneben gibt es noch viel mehr zu entdecken.

iOS 16: Welches iPhone bekommt das Update?

Es ist ebenfalls wichtig, zu überprüfen, ob iOS 16 überhaupt auf deinem iPhone installiert werden kann. Lief bereits iOS 15 auf deinem Gerät, dann trifft dies nur bedingt für iOS 16 zu. Apple gab dazu bekannt, dass das Update für folgende iPhone-Modelle bereitstehen wird:

  • iPhone 14-Reihe (vorinstalliert)
  • iPhone 13 (mini)
  • iPhone 13 Pro (Max)
  • iPhone 12 (mini)
  • iPhone 12 Pro (Max)
  • iPhone 11 Pro (Max)
  • iPhone 11
  • iPhone XS (Max)
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8 (Plus)

iOS 16 und iPadOS 16: Alle Neuerungen im Überblick

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wann erscheint iOS 16? Apple nennt offiziellen Termin" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.