Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neue Hardware

Apple kündigt duales Ladegerät für iPhone, iPad und MacBook Air an

Im Rahmen der WWDC 2022 stellt Apple nicht nur den M2-Chip sowie das neue MacBook Air vor, sondern kündigte auch zwei USB-C-Netzteile mit je zwei Ports an. Allerdings gibt es wieder einen Haken.

Von   Uhr

Bereits vor wenigen Wochen gab es das Gerücht, dass Apple demnächst ein duales USB-C-Netzteil vorstellen könnte. Gemeinsam mit dem neuen M2-MacBook-Air stellte das Unternehmen sogar zwei Netzteile vor, die in Kürze erscheinen sollen. In Deutschland wird jedoch nur einer der Adapter erscheinen. 

Kein kompaktes Netzteil für den deutschen Markt

Apple kündigte den 35W Dual USB‑C Port Power Adapter sowie den 35W Dual USB‑C Port Compact Power Adapter an. Letztere besticht durch ein noch kleineres Design, da sich die Steckerzinken einklappen lassen. Da sich die Steckdosen zwischen den USA und Deutschland nicht nur in der anliegenden Netzspannung unterscheiden, sondern auch verschiedene Steckern benötigen, wird es die kompakte Ausführung des dualen Netzteils hierzulande vorerst nicht geben. Dennoch sollte dies kein Grund zur Traurigkeit sein. Immerhin ist das normale Netzteil deutlich variabler.

In Deutschland ist nur der 35W Dual USB‑C Port Power Adapter verfügbar
In Deutschland ist nur der 35W Dual USB‑C Port Power Adapter verfügbar (Bild: Apple)

Mit einer Ausgangsleistung von bis zu 35W sollst du problemlos das neue MacBook Air mit M2-Chip laden können. Diesem liegt es übrigens nicht nur optional bei, sondern es ist standardmäßig im Lieferumfang enthalten, wenn du dich für die Variante des M2-Chips mit 10-Kern-GPU und 512 GB SSD Speicher entscheidest. Laut Apple kannst du aber auch dein iPhone, iPad, die Apple Watch sowie deine AirPods damit laden. Der Clou ist jedoch der Stecker selbst, da du ihn ganz einfach austauschen beziehungsweise ersetzen kannst. Apple bietet etwa ein Reise-Kit an, sodass du weltweit immer den richtigen Stecker nutzen kannst. Ein Verlängerungskabel gibt es ebenfalls.

Preis und Verfügbarkeit

Einen Marktstart wollte das Unternehmen noch nicht nennen, aber es ist davon auszugehen, dass es im Juli gemeinsam mit dem neuen MacBook Air erscheint. Mit einem Preis von 65 Euro ist das Gerät jedoch nicht günstig, sodass der optionale Aufpreis beim kleinen M2-Chip von 20 Euro gerade zu moderat wirkt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple kündigt duales Ladegerät für iPhone, iPad und MacBook Air an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das ist ja super! Kann das wohl ohne Probleme für mein MacBook Pro M1 nehmen oder? Das beiliegende dort hat 65W. Weniger ist ja nicht schlimmer oder? Dauert evtl. nur länger.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.