Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Tipps & Tricks

iOS 15: So verhinderst du, dass Absender deine E-Mail-Aktivitäten sehen

Werbetreibende können sehen, ob und wann du eine E-Mail wie einen Newsletter geöffnet hast. iOS 15 will dies verhindern. Wir verraten dir, wie das funktioniert.

Von   Uhr

Apple sagte dem Tracking im Internet den Kampf an und führt mit jedem größeren Update neue Maßnahmen ein, um die Nachverfolgung zu verhindern. In iOS 15 integriert Apple gleich mehrere Mechanismen mit iCloud+ – also für Nutzer:innen mit iCloud-Abo. Daneben gibt es auch kostenlose Funktionen wie den E-Mail Datenschutz, den Apple folgendermaßen beschreibt:

Der E‑Mail Datenschutz verhindert, dass E‑Mail Absender Infos zu deiner Mail Aktivität bekommen. So hilft dir das Feature, deine Privat­sphäre zu schützen. Wenn du es aktivierst, verbirgt es deine IP-Adresse, damit Absender sie nicht mit deiner weiteren Online­aktivität verknüpfen oder deinen Standort bestimmen können. Außer­dem wird verhindert, dass jemand sehen kann, ob du eine E‑Mail geöffnet hast.

Nicht selten sind diese Trackingmaßnahmen an Bilder gekoppelt, die etwa erst beim Öffnen der E-Mail laden, während einige Anbieter sogar auf unsichtbare Pixeltracker setzen, sodass dies völlig unbemerkt geschieht. Apples Datenschutzfunktion soll deine IP-Adresse und damit auch deinen Standort verbergen, indem es die E-Mail sowie deren Inhalt im Hintergrund mittels Proxy-Dienste und einer zufälligen IP-Adresse lädt. Damit erfährt der Absender lediglich deine ungefähre Region, aber niemals deinen genauen Standort.

So aktivierst du den E-Mail-Datenschutz in iOS 15

Die Funktion ist sehr praktisch und schützt deine Privatsphäre weiter. Jedoch gibt es einen Haken: Sie muss manuell aktiviert werden. Üblicherweise fragte dich die Mail-App beim ersten Start nach dem Update auf iOS 15 danach, aber vielleicht hast du dies im Eifer des Gefechts schnell übertippt. Öffne daher die Einstellungen-App und rufe „Mail > Datenschutz“ auf. Zieh dort den Regler neben „Mail-Aktivität schützen“ nach rechts und schon sind deine E-Mail-Aktivitäten weitestgehend vor dem Tracking durch Dritte geschützt. Tippst du auf einen Link und öffnest damit die Website des Anbieters, erfährt es dieser natürlich auch weiterhin.

Weitere Tipps zu iOS 15

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 15: So verhinderst du, dass Absender deine E-Mail-Aktivitäten sehen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.