Spekulativ

Bericht: iPad 3 soll „dicker“ werden, Smart Cover weiterhin verwendbar

Das ist ein dickes Ding, so es denn stimmen sollte. Das iPad 3 soll „dicker“ werden, melden japanische Quellen. Und falls das so sein wird, so soll das Smart Cover im Gegensatz zu anderen iPad 2-Hüllen weiterhin am iPad 3 verwendbar bleiben. 

Von   Uhr

Ein dickeres iPad 3 kündigt der japanische Mac Blog Macotakara an, so dass iPad 2-Hüllen für das neue Gerät kaum noch passen werden. Lediglich die Smart Cover sollen weiterhin verwendbar bleiben. Als mutmaßlichen Beweis bringt Macotakara ein Foto, das durchaus die Aluminium Rückseite eines noch nicht mit Apple Logo markierten iPad 3 darstellen könnte.

Warum das iPad 3 dicker als das iPad 2 werden wird, meldet der Blog nicht. Doch CultofMac greift die Meldung auf und kennt den Grund: Dies sei notwendig, um das Twin-Light-System unterzubringen, das für die Beleuchtung des Retina Displays für das iPad 3 benötigt wird.

Und zur Abwärts-Kompatibilität schreibt CultofMac: Zur Befestigung eines Smart Covers werden lediglich Magneten an den richtigen Stellen benötigt – und das ließe sich für viele kommende iPad-Generationen bewerkstelligen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Bericht: iPad 3 soll „dicker“ werden, Smart Cover weiterhin verwendbar" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"Als mutmaßlichen Beweis bringt Macotakara ein Foto, das durchaus die Aluminium Rückseite eines noch nicht mit Apple Logo markierten iPad 3 darstellen könnte."

Ich glaube es sofort!!

... das nennt man wohl "Jo-Jo-Effekt" ... erst dick, dann dünn, dann wieder dick ... ;-)

...das ist niemals ein Apple Design!! Alles Quatsch ;-)

Schade, dass Maclife so einen Quatsch hier "berichten" muss.

Mir reicht es. Was ist das hier. Die Bildzeitung? Das lustige Rätselraten und Gerüchte streuen! Selten so viel Unsinn auf einer Website gesteh wie bei MacLife. Wo bleiben anspruchsvolle Beiträge, die sich mit dem Mac und den Betriebssystemen auseinandersetzten? Die Beiträge die hier gebracht werden sind purer Sensationsjournalismus der übelsten Art. Und entsprechend sind dann natürlich auch die Kommentare. Ich bin weg!

Dito. Um die Zeitschrift wird auch ein großer Bogen gemacht.

ja nee iss klar. und es kommt noch rechtzeitig zu weihnachten ....

Die Platte kann alles darstellen. Wie kann man so einen Schwachsinn Berichten ?!

Ich finde das auch albern. Immer diese dummen Gerüchte. Selbst beim iPhone 4S hat man ja gesehen, dass fast jeder falsch lag.

Vielleicht ist es ja garniert ein iPad 3 sondern ein neues Produkt mit dem Namen MacPad Air. Das ganze wird eine Zwitter auf MAcBook Air und iPad. Der Bildschirm wird über eine innovative Lösung an der Tastatur gekoppelt und sofort wird auf einen grossen Prozessor und die Festplatte umgeschaltet zusätzlich wird automatisch OS X gestartet. zieht man das Display ab hat man einen iPad und es wird auf iOS umgeschaltet. Man kann jedoch MacPad Air einstellen das die Umstellung auf iOS erst passiert wenn der Bad Teil das w-Lan des MacBook teil verlässt. Solange es im w-Lan Bereich ist kann man dann OS X mit den Finger steuern.

TIPP: Aluminium spiegelt nicht!

TIPP: Aluminium spiegelt wie so gut jedes Metall, nur beim iPad ist das Aluminium bearbeitet sodass es u.A. nicht spiegelt und auf dem Bild ist noch eine Kunststofffolie über dem Aluminium.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.