Top-Themen

Themen

Service

Test

iPad-2-Schreibmappe

Test: booq Booqpad

iOS-Multitasking hin oder her – um mal eben einen neuen Gedanken auf dem nächsten Zettel festzuhalten, sind Schreibblock und Stift immer noch unabdingbar. Im Booq­pad finden sowohl das iPad 2 als auch ein A5-Block Platz und lassen sich sicher transportieren. Das iPad 1 hingegen passt nicht. Daneben gibt es Fächer für Visitenkarten, einen Stift und längliche Dokumente wie Bahn- oder Flugtickets.

Die Fächer sind recht knapp bemessen, eine größere Visitenkartensammlung erfordert ein eigenes Etui. Das Ganze ist so aufgebaut, dass das iPad wahlweise links oder rechts angeordnet werden kann, Bedienelemente und Anschlüsse bleiben in beiden Fällen frei zugänglich. Als Materialien dienen wahlweise Stoffe aus recyceltem PET, Kunstleder oder Nappaleder, wobei letztere Variante 40 Euro teurer ist als die anderen. Blöcke gibt es beim Hersteller unliniert, liniert, kariert oder mit dem 960 Grid System, es passen aber auch handelsübliche A5-Blöcke in den Einschub.

Fazit

Stift, Block, Visitenkarten, iPad – mehr braucht man nicht, um immer und überall seine Gedanken festzuhalten.

Testergebnis
ProduktnameBooqpad
HerstellerBooq
Preis59,95 €
Webseitewww.booqeurope.com
Bewertung
1.9
gut
 

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Test: booq Booqpad" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.