36 Prozent bleiben dem Nutzer

Surface Pro: Neues Microsoft-Tablet ein Witz in Sachen Speicherplatz

Microsoft hat ein Problem mit dem Speicherbedarf ihres Tablet-Betriebssystems: Ähnlich wie schon bei der Veröffentlichung des Surface mit Windows RT überrascht jetzt das in zehn Tagen erhältliche Surface Pro mit einem unglaublichen Speicherhunger. In Sachen verfügbarer Speicherplatz sind die Modelle ein Witz - die 64 GB-Version lässt nur 23 GB Platz für den Nutzer.

Von   Uhr

Ob Surface Pro oder Surface mit Windows RT: Die neuen Microsoft-Tablets sind ein Witz in Sachen Speicherplatz. Das Betriebssystem benötigt Dank vorinstalllierten Programmen einen fast unglaublichen Speicherplatz. Microsoft hat aufgrund der diesbezüglichen Fragen eine FAQ-Seite aufgesetzt, um klarzustellen, wie viel Speicherplatz dem Nutzer eigentlich bei den Geräten tatsächlich bleibt. Bisher gibt es die Tabelle aber offiziell nur für die RT-Geräte.

Beim ab dem 9. Februar erhältlichen Surface Pro mit Windows 8 sind das:

  • Beim 128 GB-Modell 83 GB freier Speicherplatz
  • Beim 64 GB-Modell 23 GB freier Speicherplatz

Entscheidet man sich also für das kleinere Modell, bleibt einem als Nutzer gerade einmal 36 Prozent des angegebenen Speicherplatzes tatsächlich für die eigenen Dateien und Anwendungen. Die größten Speicherfresser soll das Recovery-System und die vorinstallierten Apps sein, die laut Microsoft aber auch deaktiviert beziehungsweise gelöscht werden können. Als Tipp erwähnt Microsoft den USB 3.0-Port, mit dem Festplatten zur Speichererweiterung einfach angeschlossen werden können.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Surface Pro: Neues Microsoft-Tablet ein Witz in Sachen Speicherplatz" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

windows ist bereits seit vista so aufgebläht, wobei die 64bit version nochmal ein paar gb größer ist, bei windows rt ist sogar die standard win32 api enthalten, die allerdings gesperrt ist und sowieso nicht genutzt werden kann, weil es kaum oder keine arm win32 programme gibt...

MS macht sich sowas von lächerlich!

Ein Witz ist vor allem, dass maclife den Artikel von theverge.com ohne Angabe der Quelle kopiert.

Wenn ihr schon Artikel kopiert, dann mit Quellenangabe und auch richtig, denn dort steht, wie man auf die 83 bzw. 23 GB kommt, die frei sind. Hier steht das nicht.

Hey das heisst nicht kopieren, das heisst jetzt "schawanen" oder in der männlichen Form "gutenbergen"

Das solltest Du aber jetzt wissen....:-)

Mac

Ist ja auch klar, der Versuch einfach ein Windoof auf ein Tablett zu spielen ist völlig daneben.
Da hätte man schon extra etwas entwickeln müssen.

Mac

LOL :-) Das habe ich wieder die Hoffnung, dass meine Prognose eintrifft - spätestens 2016 ist Microsoft pleite :)

Shit, warum gibt es hier keine Bearbeitungsfunktion?!? Man kann ja eh nur nach der Anmeldung was posten, wäre also kein Problem.

Ein post höher muss natürlich heißen "Da habe ich wieder die Hoffnung"

Am Datum ändert das ja nix:-)

Mac

Windows kam mir schon immer wie ein 40 Tonner vor. Groß, schwerfällig und braucht eine Menge Laderaum.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.