Retrospiele, per VCS-App erklärt

Entwicklerlegenden gründen Spiele-Studio

David Crane (Pitfall!, Ghostbusters) und Garry Kitchen (GameMaker) haben die von ihnen mitgegründete Firma Skyworks Interactive verlassen und AppStar gegründet.

Von   Uhr

Die ersten Apps der Firma sind vor allem etwas für Retro-Fans: In der „Technical Wizardry“-Serie gibt Crane Einblicke in die Entwicklung früher Activision-Spiele. Die Apps sind eine Art interaktives Buch, das erklärt, wie das damals dominierende System VCS 2600 von Atari arbeitete und welche Tricks Crane und andere Entwickler nutzten, um die Einschränkungen der Konsole zu umgehen. Auf einigen Bildschirmen lassen sich Werte verändern.

Activision war als erster Spiele-Dritthersteller überhaupt von vier ehemaligen Atari-Angestellten gegründet worden. Das VCS erschien 1977 und war mit lediglich 128 Byte RAM ausgestattet. Es ist eine der langlebigsten Konsolen und wurde in drei Jahrzehnten verkauft, als letztes Spiel erschien Klax im Jahr 1990 für die Konsole.

AppStar Games plant Spiele für Smartphones, tragbare Konsolen und Tablets zu entwickeln. (via AtariAge)

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Entwicklerlegenden gründen Spiele-Studio" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.