Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Sauber Apple

Apple Hardware reinigen - aber richtig! (Anleitung)

Softwareseitig ist dein Mac vielleicht grundlegend gesäubert. Doch wie reinigst du die Hardware an sich? Apple gibt genaue Empfehlungen.

Von   Uhr

Wie ein Apple-Produkt gesäubert werden darf, unterscheidet sich von Gerät zu Gerät – zumindest ein klein wenig. In seiner Support-Datenbank gibt der Hersteller eine Reihe allgemeiner Empfehlungen.

MacBook, MacBook Pro und MacBook Air

Schalte zum Reinigen dein Apple-Notebook aus, trenne das Gerät vom Netzteil und allen anderen Kabelverbindungen. Verwende dann ein lediglich leicht angefeuchtetes, weiches und fusselfreies Tuch zum Säubern des Gehäuses. Flüssigkeit darf nicht in die Öffnungen des Geräts eindringen, deshalb sprühe auch auf keinen Fall Reinigungsmittel direkt auf den Rechner – verwende generell keine Sprays, von Lösungsund Putzmitteln mit Wasserstoffperoxid sind die Finger zu lassen.

Sie können die Oberfläche angreifen und beschädigen. Gleiches gilt, na klar, für Scheuermittel. Auch der Bildschirm soll nur bei ausgeschaltetem Gerät und bei getrenntem Netzteil gereinigt werden. Das Mittel der Wahl ist abermals ein weiches, fusselfreies Tuch – nutze hier aber nur Wasser.

Aus eigener Erfahrung geben wir zudem die Empfehlung, ausschließlich destilliertes Wasser zu benutzen. Die Touch Bar und die Touch-ID-Taste reinigst du auf gleiche Weise. Und: Feucht heißt nicht nass, übertreibe es nicht mit dem Wasser!

Mac Pro, Mac mini, iMac und Bildschirme

Auch bei einem stationären Mac gilt: Erst Strom aus und Kabel ab, bevor du dich an das Reinigen wagst. Dann greifst du zu einem leicht angefeuchteten, weichen und fusselfreien Tuch, um das Gehäuse zu reinigen. Wie auch bei den Notebooks gilt: Vermeide das Eindringen von Flüssigkeiten in Gehäuseöffnungen und verwende keine Sprays, Lösungsmittel, Scheuermittel oder Reinigungsmittel mit Wasserstoffperoxid.

Um den Bildschirm deines iMac zu reinigen, befeuchte das im Lieferumfang enthaltene Tuch (oder ein anderes sauberes, weiches und fusselfreies Tuch) mit etwas Wasser und wische den Bildschirm ab. Auch hier empfehlen wir über Apples Anleitung hinaus explizit destilliertes Wasser. Auf keinen Fall darfst du laut Apple azetonhaltige Mittel zum Reinigen des Bildschirms verwenden – greife im Fall der Fälle zu einem speziellen Displayreiniger.

Sprühe Wasser oder Reinigungsmittel nie direkt auf den Bildschirm! Wichtig: Solltest du einen iMac mit Nanotexturglas besitzen oder dein Pro Display XDR reinigen wollen, nutze ausschließlich das im jeweiligen Lieferumfang enthaltene Poliertuch. Hast du dieses verloren, kannst du es beim Support nachbestellen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen feuchte das Tuch mit 70-prozentigem Isopropylalkohol an.

iPhone und iPad

Auch iPhone und iPad lassen sich mit einem angefeuchteten, weichen und fusselfreien Tuch gut reinigen. Verzichte insbesondere bei den Touchbildschirmen dieser Geräte auf Reinigungsmittel – sie greifen die fettabweisende Beschichtung der Displays an. Bei aktuellen iPhone-Pro-Modellen finden sich übrigens oft Stellen, die nach Dreck aussehen, aber lediglich Abrieb von Objekten darstellen, die mit dem angerauten Glas des Gehäuses in Kontakt gekommen sind – das oben genannte Tuch wirkt hier Wunder!

Apple empfiehlt, Verschmutzungen am iPhone, etwa durch Make-up, sofort zu entfernen. Hab hierfür beispielsweise ein Brillenputztuch aus Stoff in deiner Hosen- oder Handtasche. Entferne Dreck an den Lautsprecher-Auslässen auf keinen Fall mit Druckluft, du kannst die dahinterliegende empfindliche Membran dadurch zerstören.

Hier gilt als Geheimtipp jenseits der Anleitung Apples der Griff zu einem Typengummi (beispielsweise von Läufer, circa 7 Euro).

Peripherie

Egal ob Trackpad, Tastatur oder Maus: Schalte auch hier das Gerät zunächst aus. Bei älteren Geräten lassen sich darüber hinaus die Batterien entnehmen. Kabelverbindungen sind vor dem Reinigen zu trennen. Auch hier lautet Apples schlichte Empfehlung zur Reinigung: Greife zu einem fusselfreien, leicht angefeuchteten Tuch, um das Gehäuse zu reinigen.

Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen eindringt, und verwende keine Sprays, Lösungsoder Scheuermittel mit Wasserstoffperoxid. Sollte deine Magic Mouse haken oder stottern, befindet sich meist Staub oder anderer Dreck vor dem Sensor.

Um diesen zu entfernen, drehe die Maus um und reinige das Sensorfenster mit der entsprechenden Vorsicht und mit einem Stoß Druckluft aus der Dose.

Sauber Apple: Reinigungs-Tipps vom Hersteller

  • Verwende immer ein weiches, fusselfreies Tuch. Vermeide raue Stoffe, Handtücher, Papiertücher und ähnliche Gegenstände.

  • Vermeide übermäßiges Wischen, das Schaden verursachen könnte.

  • Entferne alle externen Stromquellen, Geräte und Kabel.

  • Halte Flüssigkeiten vom Produkt fern, sofern nicht für bestimmte Produkte anders angegeben.

  • Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen eindringt.

  • Verwende keine Sprays, Bleichmittel oder Scheuermittel.

  • Sprühe Reinigungsmittel nicht direkt auf das Gerät.

Und was ist mit Corona?

Auch zum derzeit besonders aktuellen Thema „Desinfektion“ macht Apple Angaben. Ein Tuch mit 70-prozentigem Isopropylalkohol darf laut Hersteller für die Desinfektion der harten, nicht porösen Oberflächen eines Apple-Produkts benutzt werden – dazu zählen etwa der Bildschirm, die Tastatur und andere Außenflächen.

Dabei soll lediglich sanft abgewischt werden. Bleichmittel sind tabu, das Eindringen von Flüssigkeiten ist zu vermeiden – tauche deine Tastatur also nicht in ein Sterillium-Bad, sondern wische sie vorsichtig ab.

Wichtig: Isopropylalkohol lässt sich nicht ohne Schäden auf Stoffoder Lederoberflächen verwenden! Apple erwähnt in einem separaten Support-Dokument zur Desinfektion von Tastaturen und Mäusen namentlich Desinfektionstücher der in Deutschland nicht erhältlichen Marken Lysol und Clorox – du kannst aber auch zu Discounter-Eigenmarken und Tüchern auf Basis des Wirkstoffs Benzalkoniumchlorid greifen.

Verwende erst das Desinfektionstuch, dann wische mit einem leicht feuchten, weichen und fusselfreien Tuch nach, um daraufhin mit einem weiteren weichen und nicht fusselnden Tuch zu trocknen. Ist das Desinfektionstuch sehr feucht, wringe es vor dem Wischen aus – achte darauf, dass keine Rückstände auf Maus, Trackpad oder Tastatur verbleiben.

Raue Tücher und zu viel Krafteinsatz können die Kunststoffoberflächen und Tasten beschädigen – sei also vorsichtig!

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Hardware reinigen - aber richtig! (Anleitung)" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Es wäre interessant zu erfahren wie die Hörmuschel und ganz besonders die Gitter beim Mikrofon und der Lautsprecher gereinigt werden kann.

Es lässt sich nämlich nicht vermeiden, dass diese, selbst bei der o.a. Anleitung, nicht verkleben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.