Inhalte bremsen TV-Projekt erneut aus

Apple soll TV-Pläne zugunsten der iWatch zurückstellen

Seit Jahren behaupten Analysten, dass Apple mit dem Verkauf eigener Fernseher beginnen wird, doch auch 2014 könnte ein weiteres Jahr ohne ein "iTV" werden: Laut DisplaySearch hat die "iWatch" bei Apple Priorität - und die TV-Pläne werden erneut zurückgestellt.

Von   Uhr

Dabei gehörten die Marktforscher der NPD DisplaySearch vorher selbst zu den Analysten, die unter Verweis auf Apple Lieferkette behaupteten, Apple bereite eine Markteinführung eines 4K-Fernsehers für die zweite Hälfte 2014 vor. Nun sagen eben diese Quellen aus der Lieferkette, dass Apple sich voraussichtlich auf die iWatch konzentrieren und keinen Fernseher ausliefern wird.

Weder die iWatch noch die Technik eines Apple-Fernsehers sollen ein Problem für einen iTV sein, sondern die Inhalte: Was immer sich Apple an Inhalten für einen eigenen Fernseher wünscht, geht wohl über das hinaus, was derzeit für Apple TV verfügbar ist. Angeblich laufen Verhandlungen mit Medienkonzernen und Kabel-TV-Betreibern in den USA schon seit Jahren.

Konkreter sind die Hinweise auf eine Apple-Uhr, in den letzten Monaten verstärkte sich Apple personell im Wearable-Bereich. Außerdem will Apple in die Produktion von Saphirglas investieren, das die Apple-Uhr schützen könnte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple soll TV-Pläne zugunsten der iWatch zurückstellen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Klingt für mich sehr gut. Nicht nur weil ich eine Uhr möchte sondern weil ich mir eben auch nicht vorstellen kann das Apple mit einem eigene Fernseher wirklich einen Erfolg landet. Wenn überhaupt wiürde er nur in den USA gut laufen denn wie man beim Apple TV sieht sind dort ja schon mehr Inhalte erhältlich als in Deutschland.

Ich betrachte das nicht nur aus der Kundensicht sondern mehr aus der Unternehmersicht. Mit der Uhr wird Apple nur eine sehr kleine Marge erzielen, mit einen TV hingegen von einen zu erwartenden VK von 3.000 Euro schon um einiges mehr.

Des weiteren glaube ich das die Uhr wenn Sie kommt eher dazu bestimmt ist keinen großen Erfolg zu haben. Da mir der Mehrnutzen bei der Uhr nicht so recht im Sinn kommen will. Zudem laufen die Uhren von Sony und Samsung auch nur mit einen mäßigen Erfolg……Aber wie sagt man so schön man kann sich auch überraschen lassen……...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.