Top-Themen

Themen

Service

News

Kabellose Ohrhörer

Beats soll im April 2019 neue kabellose Powerbeats bringen

Künftig soll Apples Unterfirma Beats selbst eine kabellose Version seiner Powerbeats Wireless Kopfhörer anbieten. Das ist dann ein Konkurrenz zu den AirPods, doch der neue Kopfhörer ist anders aufgebaut als die kleinen weißen Ohrstöpsel.

CNET berichtet, dass die Informationen aus einer Quelle stammen, die zuverlässige Informationen über die Pläne von Apple in der Vergangenheit geliefert hat.

Im Vergleich zu den AirPods könnten dem Bericht nach die neuen Powerbeats besser gegen Wasser geschützt sein und  eher für sportlichen Aktivitäten geeignet, sprich fester am Ohr befestigt werden.  Die AirPods sind eher nicht für sportliche Aktivitäten geeignet, wie wir schon leidvoll erfahren mussten. Selbst gegen Schwitzen nicht sie nicht gut genug geschützt.

Die AirPods 2, die von Apple gerade auf den Markt gebracht wurden, sind mit dem  H1-Chip ausgerüstet, der einen schnelleren Wechsel zwischen den Geräten, mit denen der Kopfhörer verbunden ist, ermöglicht. Er soll auch in die Powerbeats eingebaut werden. Außerdem bieten die Airpods eine "Hey Siri"-Unterstützung und erlauben längere Telefonierzeiten bieten, auch wenn der Akku gleich geblieben ist. Nach dem Gerücht soll der Chip auch in den aktualisierten Powerbeats enthalten sein.

Wieviel die Powerbeats kosten, ist noch nicht durchgesickert. Es wäre natürlich schön, wenn Apple auch noch weitere Kopfhörer mit Hey-Siri entwickelt, etwas einen Nachfolger für die Beats Studio3 Wireless Headphones.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Beats soll im April 2019 neue kabellose Powerbeats bringen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.