Verlorenes Gepäck

Lufthansa verbietet AirTags im Aufgabe-Gepäck

Airlines verlieren durchaus einmal ein Gepäckstück - und hier hoffen viele Nutzer:innen, mit AirTags ein bisschen mehr Sicherheit zu haben. Geht nicht, meint die Lufthansa.

Von   Uhr

Die Lufthansa erlaubt im Aufgabegepäck keine funktionierenden AirTags, weil diese als persönliche elektronische Geräte gelten, die eine entnehmbare Batterie mit Lithium-Anteil enthalten. Diese dürfen so nicht im Aufgabegepäck transportiert werden. Die Knopfzelle muss vielmehr entnommen und im Handgepäck mitgenommen werden. Damit funktionieren die AirTags natürlich nicht mehr. 

Die Regelung geht aus den Gefahrgutvorschriften der IATA hervor, doch andere Airlines scheint das nicht zu kümmern.

Eine Sprecherin der Lufthansa teilte gegenüber dem Internetportal Watson zudem mit: "Gepäck-Tracker gehören in die Kategorie der Portable Electronic Devices und unterliegen damit den von der International Civil Aviation Organisation erlassenen Gefahrgut-Bestimmungen für die Beförderung in Flugzeugen. Dementsprechend müssen die Tracker aufgrund ihrer Sendefunktion [...] während des Fluges deaktiviert sein, wenn sie sich im aufgegebenen Gepäck befinden."

Während die Lufthansa also mit der Sendefunktion argumentiert, geht es in den Gefahrgutvorschriften der IATA schlicht um die Knopfzelle.

Wie sind deine Erfahrungen mit Airtags und Lufthansa?

Bist du schon einmal auf Airtags im Aufgabegepäck hin angesprochen worden, als du mit Lufthansa geflogen bist? Dann schreibe doch gerne etwas dazu in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Lufthansa verbietet AirTags im Aufgabe-Gepäck" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

bisher noch nie gefragt worden. Ist immer interessant muss ich den Koffer am Flughafen befindet. Auch wenn man sieht, dass sich der Koffer im eigenen Flugzeug befindet.

Bisher noch nie gefragt worden. Ist immer interessant ob sich der Koffer am und wo am Flughafen befindet.

Was ist denn mit dem Dildo der im Koffer liegt? Oder dem elektronischen Rasierer? Dort sind die Akkus auch noch fest verbaut und können gar nicht entnommen werden…
Danach bin ich auch noch nie gefragt worden.

Ich bin gespannt, wann dann die ersten Tags entfernt und entsorgt werden. Es ist mir schon passiert, dass ein Gerät mit Lithium Akku aus meinem aufgegebenen Gepäck entfernt und vernichtet wurde. Ersatz gab es im übrigen nicht…

Ich würde es darauf ankommen lassen, bei dem nicht so hohen Preis ist mir die Informationen, wo mein koffer ist im Zweifelsfall wichtiger.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.