Neues Smartphone

iPhone 14 Pro soll ein RAM-König werden

Bisher sind die iPhones nicht mit besonders viel Arbeitsspeicher ausgerüstet, wenn man sie mit Android-Geräten vergleicht. Das iPhone 14 Pro soll ganz anders werden.

Von   Uhr

Im September 2022 wird Apple wieder einmal ein neues Smartphone vorstellen, wenn die Zählweise so weiter geht, wird es das iPhone 14 sein. Die Pro-Version soll einem Bericht nach mit erheblich mehr RAM ausgerüstet werden als die vorherigen Modelle. Es sollen 8 GByte RAM werden, wenn man dem Blog Naver Glauben schenkt. Die Blogger hatten schon einen guten Hinweis auf das damals noch nicht erschienenen iPad mini 6 geliefert und sind offenbar an einem Teil der Lieferkette von Apple dran, der in Südkorea beheimatet ist. Übrigens: Das iPhone 13 Pro hat 6 GByte RAM.

Dem zufolge soll das kommende iPhone 14 Pro mit 8 GByte RAM ausgestattet sein wird. Das ist im Hinblick auf die Android-Konkurrenz auch dringen notwendig: Das neue Samsung Flaggschiff Galaxy S22 kommt auf die gleiche Speicherkapazität.

Doch es geht nicht um einen puren Zahlenvergleich, denn Apple will angeblich auch die Kamera-Auflösung deutlich erhöhen, nachdem das Unternehmen schon mehrere Generationen lang bei 12 Megapixel verharrt. In diesem Punkt ist die Android-Konkurrenz mittlerweile deutlich vor Apple, aber nicht unbedingt immer in Punkto Bildqualität. Wenn Apple jedoch mehr Megapixel bietet, braucht das iPhone auch mehr RAM.

Gerüchten zufolge soll das iPhone 14 Pro auch ein komplett neues Design mit einem kleinen Loch im Display für die Selfie-Kamera und eine kleine Notch für den Rest der Sensoren bieten.
Auch beim iPhone 14 Pro soll wieder ein 120-Hz-Display eingebaut werden, teilte Lieferketten-Analysten Jeff Pu von Haitong International Securities vor einigen Wochen mit.

ProMotion bietet nicht einfach eine höhere Bildwiederholrate, sondern eine variable Anpassung. Das ist vor allem aus zwei Gründen wichtig: Zum einen wird so der Stromverbrauch nicht so hoch und zum anderen können Entwickler entscheiden, welche Rate sinnvoll ist. ProMotion gibt es auch in den Pro-Modellen des MacBooks, präzise gesagt im 14- und 16-Zoll großen MacBook Pro.

Der Analyst erwartet aufgrund der Informationen aus der Lieferkette von Apple, dass beim nächsten Generationenwechsel das Feature auch in der zweiten Klasse ankommen wird, also beim iPhone 14.

Was soll das iPhone 14 Pro deiner Meinung nach für Funktionen besitzen?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 14 Pro soll ein RAM-König werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.