Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Ein Feature weniger

iPhone 14: Dieses Feature erhält das neue Modell noch nicht

Das iPhone 14 kommt in 2022. Dies steht fest. Weniger sicher sind hingegen die neuen Features, die nun wieder die Gerüchteküche überkochen lassen. Bekommt es einen Touch-ID-Sensor oder nicht?

Von   Uhr

Seit Jahren wollen Insider:innen wissen, dass Apple am Comeback von Touch ID arbeiten. Im iPad Air und iPad mini integrierte das Unternehmen den Fingerabdrucksensor schon in die Power-Taste und konnte damit die Home-Taste einsparen. Beim iPhone soll Apple jedoch einen anderen Weg einschlagen und sich ein Beispiel an der Konkurrenz nehmen, die schon seit einiger Zeit Sensoren unter dem Display verbauen und sie damit unsichtbar machen. Es wird daher heiß spekuliert, dass auch Apple diese Technologie verwenden wird.

iPhone 14 Pro ohne Touch ID?

Schon seit der Einführung des iPhone X im Jahr 2017 heißt es, dass Apple zukünftig wieder Touch ID integrieren könnte. Neben Patenten wiesen auch Partnerschaften mit entsprechenden Zulieferern darauf hin, dass Apple den Fingerabdrucksensor unter dem Display integrieren könnte. Jedoch gilt Apple immer wieder als anspruchsvoll und soll bestrebt sein, die Funktionsfläche des Sensors möglichst groß zu gestalten. Dabei gibt es jedoch verschiedene technische Limitierungen, die dies bislang aufgehalten haben könnten. Dennoch geisterte immer wieder „2022“ als Jahr für die Rückkehr von Touch ID durch die Gerüchteküche. Nun ist 2022 da und die Zuversicht der Analyst:innen sowie Insider:innen schwindet mehr und mehr. 

Analyst und Displayexperte Ross Young geht davon aus, dass Apple den Fingerabdrucksensor in diesem Jahr noch nicht zurückbringen wird. Dies teilte er in einem Tweet mit. Damit gilt es schon fast als sicher, dass Apple beim iPhone 14 Pro auf Touch ID verzichten wird. Ross hat laut der Website AppleTrack eine Trefferquote von 100 Prozent, wenn es um Aussagen zu zukünftigen Apple-Produkten geht.

Allerdings könnte Touch ID beim iPhone 15 Pro zurückkehren. Laut Ross könnte Apple auch das Face-ID-System im kommenden oder spätestens übernächsten Jahr unter das Display verfrachten und damit die Displayfläche nochmals vergrößern.

Brauchst du Touch ID oder reicht dir Face ID aus? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 14: Dieses Feature erhält das neue Modell noch nicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Face ID reicht völlig aus. Auch bei Maske kein Problem, da die Apple Watch zugleich das iPhone entsperrt!

Meine AP, RM und IWC entsperren mein iPhone leider nicht. Ach, ich habe meine A. Lange & Söhne vergessen.

Deine Armut kotzt uns an :-) lass doch dein iPhone vom deinem Butler entsperren :-)

nicht jeder hat eine Apple Watch;-);-)

Na und? Wo ist denn das Problem, ein zweites „Face“ einzurichten? AW ist nicht zwingend erforderlich

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...