120 Hz ProMotion 

iPhone 14 soll Top-Display aus dem iPhone 13 Pro bekommen

Das iPhone 14 wird für den Herbst 2022 erwartet, doch schon jetzt überschlägt sich die Gerüchteküche: Das Display soll 120 Hz können.

Von   Uhr

Wer bisher ein 120Hz ProMotion-Display will, das flüssiges Scrolling bietet, der muss gleich ein iPhone Pro kaufen, genauer gesagt das iPhone 13 Pro oder das iPhone 13 Pro Max. Das iPhone 13 bietet die Funktion nicht. Das soll beim iPhone 14 anders werden, denn hier soll das 120-Hz-Display nach Angaben des Lieferketten-Analysten Jeff Pu von Haitong International Securities eingebaut werden, wie Macrumors berichtet.

ProMotion bietet nicht einfach eine höhere Bildwiederholrate, sondern eine variable Anpassung. Das ist vor allem aus zwei Gründen wichtig: Zum einen wird so der Stromverbrauch nicht so hoch und zum anderen können Entwickler entscheiden, welche Rate sinnvoll ist. ProMotion gibt es auch in den Pro-Modellen des MacBooks, präzise gesagt im 14- und 16-Zoll großen MacBook Pro.

Der Analyst erwartet aufgrund der Informationen aus der Lieferkette von Apple, dass beim nächsten Generationenwechsel das Feature auch in der zweiten Klasse ankommen wird, also beim iPhone 14.

Außerdem soll das iPhone 14 seinen Informationen nach mehr RAM erhalten, nämlich 6 statt bisher 4 GByte. Beim iPhone Pro ist das schon seit der 12-Generation Standard. Beim iPhone 14 Pro soll deshalb aber nicht zwangsläufig ein Sprung auf 8 GByte RAM kommen – vermutlich reicht die aktuelle Speicherausstattung aus.

Wodurch unterscheiden sich iPhone 14 und iPhone 14 Pro?

Es ist nicht gerade selten, dass Features, die zuvor den Pro-Modellen vorbehalten waren, irgendwann auch die unteren Modellregionen erreichen. Dadurch benötigen die Pro-Modelle aber neue, herausragende Funktionen, die eine Abgrenzung ermöglichen. Vermutlich wird dies bei der 14-Generation wieder einmal die Kamera und die Objektivvielfalt sein. So wird erwartet, dass zumindest bei einem der Pro-Modelle ein Periskop-Objektiv im Innern verbaut wird, um einen größeren Zoombereich zu erzielen. Wir gehen zudem davon aus, dass Apple die 12-Megapixel-Grenze dieses Jahr sprengen und wesentlich höher aufgelöste Sensoren verbauen wird. Die Front-Kamera sowie FaceID sollen unter dem Display verborgen werden und durch zwei Löcher herausschauen können.

Was wünscht du dir für Funktionen für die nächste iPhone-Generation? Was muss Apple unbedingt verbessern für dich?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 14 soll Top-Display aus dem iPhone 13 Pro bekommen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.