Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Coronakonform

iOS 14.5: So entsperrst du dein iPhone trotz Maske mit der Apple Watch

iOS 14.5 ist da und bringt ein lange gewünschtes Feature: Das Entsperren des iPhones mit der Apple Watch. Wir erklären dir, wie das funktioniert und was du dabei beachten solltest.

Von   Uhr

Apple hat nach fast zwei Monaten intensiver Testphase iOS 14.5 für das iPhone veröffentlicht. Während das Update überraschend viele neue Funktionen bietet, rückt eine besonders in den Mittelpunkt. Als iPhone-Nutzer mit Apple Watch kannst du nun dein iPhone trotz Maske entsperren. Apple hatte zwar schon bei Face ID nachgebessert und führt bei erkannter Maske schneller zur Code-Eingabe, aber dies ist nur bedingt praktisch und sicher. Deutlich komfortabler ist daher die neue Funktion.

Voraussetzungen

Bevor du loslegen kannst, solltest du dich vergewissern, dass du die neueste Software auf deinem iPhone und der Apple Watch installiert hast. Auf dem iPhone benötigst du iOS 14.5 (oder neuer), während die Funktion auf der Apple Watch watchOS 7.4 (oder neuer) verlangt. Laut Apple benötigt man daher eine Apple Watch Series 3 (oder neuer). Sobald die Software installiert ist, kann es schon fast losgehen. Das Feature ist nämlich nicht standardmäßig aktiviert, sondern muss manuell eingeschaltet werden – wie beim Entsperren am Mac.

iPhone mit Apple Watch entsperren – So klappt's mit iOS 14.5

Dazu öffnet man die Einstellungen-App und ruft „Face ID & Code“ auf. Anschließend zieht man den Schieberegler unter „Entsperren mit der Apple Watch“ nach rechts. Losgehen kann es danach immer noch nicht. Du musst sicherstellen, dass sich die Apple Watch entsperrt an deinem Handgelenk befindet und du sie mit einem Passcode gesichert hast. Ansonsten lässt sich die neue Funktion aus Sicherheitsgründen nicht verwenden. 

(Bild: Mockup)

Wie funktioniert das Entsperren mit der Apple Watch?

Anders als am Mac reicht es nicht aus, wenn du die Apple Watch trägst, um das Gerät zu entsperren. Das iPhone muss weiterhin vor das Gesicht gehalten werden. Dabei wird die Maske erkannt und ein Teilscan deines Gesichts durchgeführt. Daneben wird überprüft, ob die Apple Watch in der Nähe des iPhones ist und ob sie bereits entsperrt ist. Sind alle Kriterien erfüllt, wird das iPhone in Sekundenschnelle entsperrt und eine kleine Vibration am Handgelenk informiert dich zusätzlich über das Entsperren. Solltest du damit nicht einverstanden sein, kannst du das iPhone von der Apple Watch aus wieder sperren. Dazu zeigt sie dir einen kleinen Button an, den du lediglich antippen musst. 

Entsperren mit der Apple Watch hat Grenzen

In iOS 14.5 erlaubt Apple dir lediglich das Entsperren mit der Apple Watch. Weitere Funktionen wie am Mac stehen nicht bereit. Du kannst also nicht per Apple Pay zahlen oder ein Passwort automatisch ausfüllen. Dafür musst du entweder die Maske abnehmen oder deinen Systemcode eingeben. Vielleicht reicht Apple die Features mit einem kommenden Update nach.

Was haltet ihr von der neuen Funktionen? Hättet ihr euch das auch schon früher gewünscht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 14.5: So entsperrst du dein iPhone trotz Maske mit der Apple Watch" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was nur nicht erwähnt wird ist, das man an der Watch WLAN aktiviert haben muss, damit es funktioniert.

Nein, bei mir funktioniert das auch ohne WLAN-Aktivierung völlig problemlos.

Dann sind Sie wohl der einzige.

Bei mir sagt das iPhone ich soll WLAN an der Apple Watch aktivieren.

Und beim iPhone muss ich auch noch WLAN an haben. So ein Mist, warum soll ich unterwegs mit aktiviertem WLAN an Watch und iPhone rumlaufen?

Computerbild hat einen Beitrag dazu geschrieben und dort steht es auch (mit aktivierten WLAN und Bluetooth).

Beitrag heisst: iPhone per Apple Watch entsperren: So funktioniert es mit iOS 14.5

Ich schalte doch nicht ständig Wlan ein und aus, daher kein Problem :)

Ich schon. An der Apple Watch habe ich WLAN immer aus und am iPhone habe ich es nur zu Hause an.

Jens hat recht. total nervig. man hat halt nicht überall wlan. möchte mit meinen privat iphone auch
nicht in das firmen wlan.
also funktion nur so mittelprächtig.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...