Warten auf macOS Monterey

Bestätigt: Universal Control für iPadOS verspätet sich

Apple hat beim diesjährigen iPhone-Event bestätigt, dass Universal Control nicht zum Start von iPadOS 15 verfügbar sein wird. Die Funktion soll eine bessere Zusammenarbeit mit dem Mac ermöglichen, doch der Start wird jetzt erst einmal verschoben. 

Von   Uhr

Schon am kommenden Montag, 20. September, startet das neue iPadOS 15 und damit eine Vielzahl an neuen Funktionen und Verbesserungen für iPad-Nutzer:innen. Eine vorgestellte neue Funktion schafft es aber nicht mit in die Release-Version – es handelt sich um „Universal Control“.

Universal Control ermöglicht es, mehrere Geräte wie einen iMac, ein MacBook und ein iPad mit derselben Tastatur und Maus zusteuern. Craig Federighi hatte das Feature bei der WWDC 2021 vorgestellt und als eine Neuerung für iPadOS und macOS Monterey angepriesen. Das ist auch der Grund, warum die Funktion jetzt noch nicht starten kann: Es gibt noch keinen Release-Termin für das neue macOS. 

Universal Control startet erst mit dem großen macOS-Update

Universal Control wird nicht verfügbar sein, wenn iPadOS 15 am Montag freigegeben wird, sondern erst mit dem Start von macOS später im Herbst. Die Funktion erfordert einen Mac, auf dem macOS Monterey läuft, um die Cursor-Freigabe zu initiieren, sodass die spätere Veröffentlichung wahrscheinlich mit dem Veröffentlichungsfenster von macOS Monterey zusammenfällt. Ein Update der iPadOS 15-Seite auf der Apple-Website zeigt, dass Universal Control erst später im Herbst verfügbar sein wird.

Maus und Tastatur zusammen nutzen, Daten teilen

Mit der Universal Control-Funktion kann ein steuernder Mac seinen Cursor zwischen einem iPad, dem steuernden Mac und einem anderen Mac weitergeben. In der WWDC-Demo wurde gezeigt, wie der Benutzer eine Datei über mehrere Geräte-Desktops hinweg auf den Desktop des steuernden Macs verschiebt.

Das ist im Grunde eine Erweiterung für das bekannte Continuity-System. Das System ist dabei besonders einfach, du brauchst keine langwierige Einrichtung oder Ähnliches durchlaufen. Wichtig ist nur, das die beiden Geräte, oder auch die drei, sich bereits „kennen“ und sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Apple fragt einmalig ab, ob man dem anderen Gerät vertrauen darf oder nicht. Wenn du überall mit deiner Apple-ID angemeldet bist, entfällt auch das. 

Dann kannst du jederzeit per Drag-and-drop Dateien teilen und das für einen besseren Workflow nutzen:

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Aktuell wird erwartet, dass Apple in den kommenden Wochen noch ein zweites Event abhalten wird. Dann solle sich rund um den Mac drehen. Neben der Vorstellung des neuen „M1X“-Prozessors wird dann auch der Starttermin für macOS Monterey bekannt gegeben. 

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Bestätigt: Universal Control für iPadOS verspätet sich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...