Betriebssystem für VR-AR-Brillen

Apple setzt (alles) auf die Entwicklung seines xrOS

Apple hat die Entwicklung des Betriebssystems für sein kommendes AR/VR-Headset priorisiert. Die Ressourcen fehlen nun bei der Entwicklung der anderen Betriebssysteme.

Von   Uhr

Apple hat laut einem Bloomberg-Bericht die Entwicklung des Betriebssystems für sein kommendes AR/VR-Headset vorangestellt und dafür Ressourcen von der Arbeit an iOS 17 und macOS 14 abgezogen. Dies könnte bedeuten, dass diese Betriebssysteme weniger neue Funktionen aufweisen werden als ursprünglich geplant.

Das Betriebssystem für das Headset soll xrOS heißen. Wie es in dem Bericht weiter heißt, sollen neue Augmented-Reality-Funktionen für die Apple Store App kurz vor der Veröffentlichung stehen. Nutzer:innen sollen so beim Besuch eines Apple Stores zunächst mit ihrem Smartphone auf Produkte zeigen können und dazu mehr Informationen erhalten können. Diese Art von AR-erweitertem Einkaufserlebnis könnte auch für das Headset interessant sein, wobei wir uns kaum vorstellen können, dass Nutzer:innen eine Brille aufziehen werden, wenn sie einen Apple Store betreten. Vielmehr könnte damit ein vollkommen virtueller Besuch in einem Apple Store realisiert werden.

Apple kündigt seine neuen Betriebssysteme normalerweise auf der WWDC im Juni eines Jahres an. Das Unternehmen veröffentlicht dann über den Sommer hinweg Betaversionen und bringt die finalen Versionen im Herbst zusammen mit neuen iPhones und iPads auf den Markt. Das soll dem Bericht nach bei xrOS nicht der Fall sein. Wie Bloomberg berichtet, soll das Betriebssystem schon im Frühjahr vorgestellt werden, damit Entwickler genügend Zeit haben, Apps zu entwickeln damit zum Erscheinungszeitpunkt der Brille genügend Software vorhanden ist.

Würdest du ein virtuelles Einkaufserlebnis begrüßen oder gehst du weiterhin auf jeden Fall in den Laden? Schreibe gerne etwas dazu in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple setzt (alles) auf die Entwicklung seines xrOS" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

ohne Gender wäre es ein wirklich guter Beitrag…
*lasst das einfach

Apple ist jetzt dort wo Microsoft vor 10 (Zehn) Jahren war! Wahrhaftig ein revilutionärer Zech-Gigant!

Ich verstehe das nicht für mich gibt es keine Alternative für Smartphone und CO.

Ich werde nie freiwillig eine Brille aufsetzen noch Kontaktlinsen tragen

Das geht wahrscheinlich den meisten so deshalb ist bisher alles was das Zeug angeht gescheitert

Klar ist das das Smartphone Zeitalter vorbei ist was die Verkäufe angeht jeder nutzt es und zwar länger als früher

Es reicht wenn die Hersteller alle zwei Jahre ein neues Gerät bringen das würde vollkommen reichen finde ich

Aber eine Brille ist doch keine Alternative? Wer auf diese Idee gekommen ist .. ich wusste bis zuletzt nicht Mal das es sowas gibt

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...