Wissenswert

Fünf nützliche Tipps für alle WhatsApp-Nutzer

Trotz Kontroversen ist und bleibt WhatsApp der beliebteste Messenger. Damit ihr im Umgang mit der App noch besser werdet, haben wir ein paar überaus nützliche Tipps und Tricks für euch zusammengetragen, die ihr kennen solltet.

Von   Uhr

Keine blauen Haken in WhatsApp

Seit einiger Zeit zeigt uns WhatsApp mit blauen Haken an, dass eine Nachricht vom Empfänger gelesen wurde. Dies kann zwar ganz nett sein, aber dies gilt auch umgekehrt. Wer das umgehen möchte, der hat drei Möglichkeiten:

Die einfachste Variante, um keine Lesebestätigung zu erhalten beziehungsweise zu senden, ist die Deaktivierung der Funktion. Gehe dazu in WhatsApp in den Reiter „Einstellungen > Account > Datenschutz“ und schiebe den Regler neben „Lesebestätigung“ nach links. 

Für die zweite Möglichkeit hältst du in der Chatübersicht deinen Finger auf einen Chat gedrückt, sodass ein Pop-up auftaucht. Probier es einmal aus.

Am umständlichsten wird es mit der dritten Option. Öffne dazu das Kontrollzentrum, bevor du WhatsApp öffnest und schalte den Flugmodus ein. Starte dann WhatsApp und lies deine Nachricht. Wenn du fertig bist, dann schließe den Messenger wieder und schalte den Flugmodus dann aus, um dein iPhone wieder normal nutzen zu können. Dies klappt aber leider nicht immer wie gewünscht.

Auto-Downloads einschränken

WhatsApp hat standardmäßig die Angewohnheit, empfangene Bilder, Videos und Co. automatisch herunterzuladen und in der iOS-Fotos-App zu speichern. Zum einen wird unterwegs, die mobile Datennutzung erhöht und zum anderen kann durch Gruppenchats der Foto-Ordner schnell zugemüllt werden. Dies muss nicht sein. Um Dateien nicht mehr in den Aufnahmen vorzufinden, öffne den Reiter „Einstellungen > Chats“ und schiebe den Regler neben „In Aufnahmen speichern“ nach links. Daneben kannst du in einem Chat auch oben auf den Namen tippen und dort unter „In Aufnahmen speichern“ eine individuelle Regelung für den einzelnen Chat treffen.

Status ausblenden

Wer seinen Kontakten oder Fremden keinen Status mehr anzeigen möchte, der kann ihn ganz einfach vollständig deaktivieren. Dazu gehst du in den Reiter „Einstellungen > Account > Datenschutz“. Dort tippst du auf „Status“ und wählst "Teilen nur mit ...“ aus. Lege dort einfach keine Person fest.

Gruppenchats stumm schalten

Gruppenchats können zugegebener Maßen ab und an anstrengend, wenn nicht sogar nervend sein. Dieses  Problem lässt sich aber kurzzeitig außer Kraft setzen. Tippe dazu in der Gruppe auf den Gruppennamen und wähle dann „Stumm“ aus. WhatsApp gibt dir dann drei Optionen zu Auswahl. Du kannst den Chat für „8 Stunden“, „1 Woche“ oder für „immer“ stumm schalten. Individuellere Einstellungen wären hier allerdings wünschenswert.

Nummer wechseln und dennoch Chats behalten

Du hast einen neuen Mobilfunkvertrag bei einem anderen Anbieter? Kein Problem! WhatsApp lässt dich deine Chats ganz einfach umziehen. Öffne dazu den Reiter „Einstellungen > Account > Nummer ändern“ und folge den Anweisungen, um deine Unterhaltungen und Einstellungen auf deine neue Nummer zu übertragen.

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fünf nützliche Tipps für alle WhatsApp-Nutzer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Vielleicht solltet ihr mal über die Datensammlung von installierten Apps und die Verstöße gegen die DSGVO berichten. Wenn man sich anschaut, welchen Teilen der Datensammlung zustimmt, die im Mai eingefordert wird, dürfen solche Artikel gerade in der MacLife das Thema nicht verharmlosen.
Und nein, ich bin kein Aluhutträger oder Coronaleugner etc.

1. Tipp: Deinstallieren
2. Tipp: Alternative suchen

Hätte gereicht :-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.