Neues Werkzeug für Wechsler

Apple erlaubt das Übertragen von Fotos und Videos aus iCloud in Google Photos

Überraschend hat Apple ein neues Werkzeug bereitgestellt, das dir erlaubt, Fotos und Videos von iCloud in Google Photos zu übertragen. Wir zeigen dir, wie das funktioniert.

Von   Uhr

In den vergangenen Jahren legte Apple bei den Themen Datenschutz und Transparenz deutlich zu und öffnete sich gegenüber anderen Anbieter. So brachte man Apple Music auf Android-Geräte, während die TV-App auf Smart TVs und andere Streamingboxen kam. Seit dieser Woche bietet man Nutzer einen besonderen Umzugsservice an, um Fotos und Videos aus der eigenen iCloud-Mediathek mit wenigen Klicks in Google Photos übertragen zu können.

iCloud-Fotos nach Google Photos übertragen

Apple hat ein neues Supportdokument bereitgestellt. Darin erklärt der iPhone-Hersteller, wie du eine Kopie deine iCloud-Mediathek in einen anderen Dienst übertragen kannst. Darin stellt man auch klar, dass durch den Übertragungsprozess keinerlei Inhalte aus dem iCloud-Speicher entfernt oder geändert werden. Es handelt sich lediglich um eine Kopie, die den aktuellen Stand widerspiegelt. 

Aufgrund der teils umfangreichen Mediatheken kann der Prozess insgesamt zwischen drei und sieben Tagen in Anspruch nehmen. Weiter heißt es, dass man eventuell nicht alle Daten und Formate 1:1 übertragen kann. Dazu gehören intelligente Alben, Live Photos sowie einige RAW-Formate. Außerdem ist der „Service für Übertragungen zu Google Fotos (..) anfänglich für Kunden in der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich verfügbar.“ 

Wie übertragt man iCloud-Fotos auf Google Photos?

Anzeige

Apple hat den Vorgang vergleichsweise einfach gestaltet. Du öffnest lediglich die Website privacy.apple.com in einem Browser und meldest dich mit deiner Apple-ID an. Gleich in der Übersicht wählst du nun „Eine Kopie deiner Daten übertragen“ aus und folgst schließlich den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Übertragung in Gang zu setzen.

Übrigens solltest du beachten, dass Fotos und Videos, die du während der Übertragungsphase aufnimmst, nicht übernommen werden. Solltest du zudem Aufnahmen bearbeitet haben, wird lediglich die bearbeitete Version an Google gesendet. 

Was haltet ihr von Apples neuem Werkzeug? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple erlaubt das Übertragen von Fotos und Videos aus iCloud in Google Photos" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

eine lokale Kopie ist wesentlich sinnvoller. Braucht ja nicht jeder meine Bilder scannen und auswerten.

Was ist der Vorteil zur bisherigen Praxis? Ich habe Google Fotos installiert und alle mit dem iPhone geschossenen Fotos landen in beiden Clouds. Bearbeitungen oder Löschungen muss man bestätigen.

Vielleicht eine blöde Frage:
Wie hast du denn das gemacht, dass die iPhone Fotos nicht nur in der iCloud landen, sondern gleichzeitig bei Google Fotos?
Danke für den Tipp.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.