Ein schneller Überblick

WWDC 2020: Das sind die Tops und Flops der Keynote

Es ist vorbei: Apple hat auf der diesjährigen WWDC-Keynote zahlreiche Neuerungen vorgestellt. Wir verraten Ihnen die Tops und Flops der Präsentation.

Von   Uhr

Mit Spannung haben wir der WWDC 2020 entgegengefiebert. Zuletzt gab es große Neuigkeiten von Apple im September 2019 als man die iPhone-11-Reihe vorstellt. Seither war es ruhig und viele Produkte wurden nur kurz per Pressemitteilung angekündigt. Umso erfreulicher ist es daher, dass Apple trotz COVID-19-Pandemie eine Möglichkeit gefunden hat, um eine ansprechende Präsentation zu erstellen. Mit  iOS 14, iPadOS 14, watchOS 7, tvOS 14 und macOS Big Sur stellte man uns spannenden Highlights vor, deren Design und Funktionen uns in den nächsten Wochen, Monaten und sogar Jahren begleiten werden. 

WWDC 2020: Ein Ort für Veränderung

Man gestand diverse Änderungen ein, um den Home-Bildschirm individueller zu gestalten, während sich teilweise andere Standard-Apps festlegen lassen. Auch der HomePod wird für bestimmte Drittanbieter-Anwendungen geöffnet, sodass du zukünftig auch Spotify nutzen kannst. Die AirPods Pro erhalten derweil eine Funktion für eine räumliche Audiowiedergabe. FaceTime-Anrufe lassen sich dank Bild-in-Bild-Funktion systemweit führen, während du etwa in Safari unterwegs bist. 

Am Mac hat man hingegen endlich die Nachrichten- und Karten-App an die iOS-Funktionen angepasst und unterstützt nun Effekte sowie Memojis, die auch am Mac erstellt werden können. Gleichzeitig gibt man Entwicklern zahlreiche neue Werkzeuge an die Hand, um App noch schnell vom iPad auf den Mac zu portieren. 

Viele Highlights machten den Abend besonders

Grundsätzlich ließe sich die Aufzählung noch weiter fortsetzen. Wir haben dir daher einige unserer Highlights der WWDC-Keynote zusammengestellt, die du auf den folgenden Seiten in der Bildergalerien anschauen kannst.

Was stach für euch bei der Keynote besonders heraus? War es eine neue Funktion? Ein Redner? oder etwas ganz anderes? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WWDC 2020: Das sind die Tops und Flops der Keynote" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Meine Fresse Otterstein, nimm 'ne Pille und schlaf weiter, du olle Clickbait-Wurscht.

Was ist nun mit dem neuen iMac? :(

Scribble für iPad Pro finde ich gut, auch wenn Jahre zu spät. Doch etwas stört. Weshalb ist es nicht möglich Text in einer App zu erfassen (Bsp. Journal) und der Text wird dann wenn ich will einfach umgewandelt. Im Beispiel von Apple wird der Text von A nach B kopiert. Ich will doch kein weiteres Dokument anlegen. Aber meine Schweineklaue kann niemand lesen also brauche ich eine Textumwandlung. Wird es auch eine Art Texterkennungsfunktion von Handschrift in Druckschrift gebent?
Ein weitere Flop finde ich die ganze Auto Lösung. 1. wer kauft sich heute noch einen BMW 2.die Autoindustrie scheint nicht wirklich interessiert zu sein.
Ein weiteres Top: 'Foundation' könnte der erste grosse Apple TV Hit werden.

Zitat:
Flop: ARM-Macs kommen, aber welche?

Hier meine Gegenfragen an Euch!
Warum ist das bitte ein Flop? Nur weil kein Mac mit dem neuen App Silicon Chip vorgestellt wurde. Und bitte, warum ist es ein Flop, dass Apple den "neuen iMac" nicht gezeigt hat, respektive wer hat den gesagt und bestätigt das dieser gezeigt wird.

Und warum ist es ein Flop, dass im diesen Jahr das ganze dann doch noch passiert?

Richtig ist scheinbar, das der Redaktor des Artikel enttäusch ist, da dieser zu viel auf Gerüchte setzt. Es gibt ein gute Sprichwort: Gerüchte sind Schall und Rauch.... Und wer zu viel Gerüchten an glauben schenkt, der muss mit Enttäuschung rechnen. Aber seine Enttäuschung dann als Flop zu bezeichnen, finde ich nicht als seriös. Sorry!!!