Überblick

watchOS 7 und tvOS 14: Was du jetzt wissen musst auf einen Blick

Nicht nur iOS 14 und macOS 10.16 bekamen Platz auf der WWDC-Keynote. Apple stellte auch das neue tvOS 14 und watchOS 7 vor. Wir verraten dir, was neu ist.

Von   Uhr

Neue Komplikationen für alle

Entwickler bekommen die Möglichkeiten mehrere Komplikationen zu erstellen, sodass du auf deinem Zifferblatt mehrere Komplikationen einer App mit unterschiedlichen Daten verwenden kannst. Dadurch bist du stets bestens informiert und kannst deinen Tagesablauf optimieren

(Bild: Apple)

Daneben gibt es nicht nur neue Zifferblätter, sondern du kannst sie erstmals auch mit anderen teilen. Auch Zubehörhersteller oder Entwickler können dir mit wenig Aufwand voreingestellte Zifferblätter bereitstellen. Sie lassen sich sogar auf Social-Media-Plattformen teilen.

Schlaftracker kommt

Mehr als zwei Jahre hielt sich das Gerücht, dass Apple die Apple Watch in einen Schlaftracker verwandeln wird. Mit watchOS 7 wird dies wahr, ohne dass du eine Drittanbieter-App benötigst. Die neue Anwendung schickt dich sanft in den Schlaf und schaltet deine Smartwatch sowie dein iPhone in den „Nicht stören“-Modus, um nächtliche Ruhe zu genießen.

Dazu wird auch das Display der Apple Watch komplett deaktiviert. Um dich darauf vorzubereiten, wird bereits zuvor das Display abgedunkelt, damit du auch pünktlich ins Bett gehst und ausreichend Schlaf erhältst. In der Nacht wird dann an Hand deiner Atmung sowie Bewegung deine Schlafqualität überwacht. Diese Daten werden dann auch in die Health-App übertragen, damit du deinen Schlaf im Blick hast. 

(Bild: Apple)

Um Nutzern beim Wachwerden zu helfen, bietet die Apple Watch einen stillen haptischen Alarm oder sanfte Töne, während der Wecker-Bildschirm den aktuellen Ladestatus anzeigt. Wenn die Batterie eine Stunde vor dem Schlafengehen zu schwach ist, erinnert die Apple Watch den Nutzer je nach persönlichem Ladeverhalten daran, die Batterie vor dem Schlafengehen aufzuladen. Die Schlafdaten werden auf dem Gerät oder in der iCloud mit iCloud-Synchronisation verschlüsselt und die Kontrolle über die Daten behält immer der Nutzer.

Reaktion auf COVID-19

Von führenden Gesundheitsorganisationen wurde schnell nach dem Ausbruch von COVID-19 20-sekündiges Händewaschen als Vorsichtsmaßnahme genannt. Es dauert nicht lange, bis zahlreiche Entwickler Apps dafür bereitstellten. Nun ist auch Apple auf den Zug aufgesprungen und spendiert der Apple Watch eine entsprechende Funktion.

(Bild: Apple)

Workout-App mit neuen Trainingseinheiten

Natürlich möchte Apple, dass du dich auch während der Quarantäne fit hältst. Dazu integrierte man zahlreiche neue Trainings in die Workout-App. Dazu zählen Tanz, Krafttraining und mehr. Die Erkennung soll dabei sogar erkennen, wie du tanzt.

Die Training App ist eine der beliebtesten Apps für die Apple Watch und watchOS 7 bringt vier spannende neue Trainingsarten, die von starker Herzfrequenz und maßgeschneiderten Bewegungsalgorithmen unterstützt werden: Core-Training, Tanzen, funktionelles Krafttraining und Cool-Down.

Um den Kalorienverbrauch beim Tanzen korrekt zu erfassen, verwendet die Apple Watch eine fortschrittliche Kombination verschiedener Sensoren, bei der die Daten des Herzfrequenzsensors mit den Werten des Beschleunigungssensors und des Gyrosensors kombiniert werden. Das trägt den einzigartigen Herausforderungen bei der Messung verschiedener, für das Tanzen typischer Körper-Arm-Bewegungen Rechnung. Diese Trainingsart wurde mit vier der beliebtesten Tanzstile für das Training validiert und getestet: Bollywood, Kardio-Tanz, Hip-Hop und Latin.

Die neu gestaltete Aktivität App auf dem iPhone, die jetzt Fitness heißt, bietet eine optimierte Ansicht der Daten, einschließlich täglicher Aktivitäten, Trainings, Auszeichnungen und Aktivitätstrends in einem und das Teilen von Aktivitäten und Aktivitätswettbewerben in einem anderen Tab.

(Bild: Apple)

tvOS 14: HomeKit direkt auf dem TV

Mit der Siri Remote des Apple TV kannst du schon lange dein Smarthome steuern, aber eine echte Home-App gab es bislang nicht. tvOS 14 führte nun eine entsprechende Anwendung ein, damit du deine Geräte besser verwalten und kontrollieren kannst. Du kannst mit Siri beispielsweise auf deine Kameras zugreifen oder erhältst auch Benachrichtigungen direkt auf das Display, wenn jemand bei dir klingelt.

(Bild: Apple)

Verfügbarkeit und Kompatibilität

Die Updates sollen voraussichtlich im Herbst 2020 erscheinen. Zuletzt erschienen sie stets Ende September oder Anfang Oktober. Beim Apple TV ist die Kompatibilitätsfrage schnell geklärt, da es nur zwei Modelle gibt. Beide Ausführungen werden entsprechend tvOS 14 erhalten.

Auf Seiten der Apple Watch sieht dies anders aus. Dort entfernte Apple die Apple Watch Series 1 sowie die Series 2 von der Liste, damit sind nur noch folgende Modell kompatibel zu watchOS 7:

  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch Series 4
  • Apple Watch Series 5

– Dieser Artikel wird kontinuierlich über den Abend hinweg aktualisiert –

  • Seite 1: watchOS 7 und tvOS 14: Was du jetzt wissen musst auf einen Blick
  • Seite 2:

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "watchOS 7 und tvOS 14: Was du jetzt wissen musst auf einen Blick" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.