Charles „Chuck" Geschke

Erfinder des PDF-Formats ist tot

Adobe hat einen seiner Gründerväter und den Erfinder des weltweit bekannten PDF-Formats verloren. Charles „Chuck" Geschke ist im Alter von 81 Jahren in Kalifornien verstorben.

Von   Uhr

Charles Geschke starb am Freitag, den 16. April 2021 in in einem Vorort von Los Altos in Kalifornien, wie Adobe mitteilte.

„Dies ist ein großer Verlust für die gesamte Adobe-Gemeinschaft und die Technologiebranche, für die er seit Jahrzehnten ein Wegweiser und Held war“, schrieb Adobe-Chef Shantanu Narayen in einer E-Mail an die Mitarbeiter.

Als Mitbegründer von Adobe hat Geschke zusammen mit John Warnock Adobe PostScript entwickelt. Geschke hat danach auch das mittlerweile allgegenwärtige PDF und Acrobat, Illustrator, Premiere Pro und Photoshop mit entwickelt.

Hoch dekorierter Wissenschaftler und Unternehmer

In Anerkennung seiner technischen Leistungen wurde Chuck mit der National Medal of Technology and Innovation, dem Computer Entrepreneur Award der IEEE Computer Society und der American Electronics Association Medal of Honor ausgezeichnet. Nach 18 Jahren an der Spitze von Adobe ging Geschke im Jahr 2000 in den Ruhestand und war bis 2020 im Vorstand tätig.

Nachdem Geschke an der Carnegie Mellon University promovierte, begann er im Xerox Palo Alto Research Center zu arbeiten, wo er John Warnock kennenlernte und mit ihm zusammen 1982 Adobe gründete.

Wann war deine erste Begegnung mit dem PDF-Format?

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Erfinder des PDF-Formats ist tot" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.