Heftige Kritik

Elon Musk kritisiert App-Store-Gebühren

Elon Musk lässt kein gutes Haar an Apples App Store. Die Verkaufsgebühren, die Apple von den Entwicklern verlangt, nennt er eine globale De-Fact-Steuer.

Von   Uhr

Tesla Chef Elon Musk kritisierte auf Twitter Apples App-Store-Gebühren. In dem Tweet ging es eigentlich um die Streitereien zwischen Epic und Apple. Musk positioniert sich dabei eindeutig und ist für Epic, die die Gebühren für den Verkauf von Apps und In-App Käufen kritisieren und mit einem eigenen In-App-Store gescheitert sind. Apple warf den Spielegiganten in Folge aus dem App Store. Epic dürfte das hart getroffen haben, weil es seine Spiele nun nicht mehr an iOS- und iPadOS-Nutzer:innen verkaufen kann.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

„Epic hat recht", schrieb Musk, bevor er Apples App-Store-Gebühren als „de facto globale Steuer auf das Internet" bezeichnete.

Tesla will sein eigenes Ladenetzwerk für andere Elektroautos öffnen und dabei über die eigene App den Nutzer:innen Zugang verschaffen. Tesla wolle keinen „Walled Garden“ errichten wie Apple, sagte der Tesla-Chef.

Der Streit zwischen Epic und Apple begann vor einem Jahr, als sich der Spielehersteller über die Regeln von Apple hinwegsetzte. Daraufhin flog das beliebte Spiel Fortnite aus dem App Store. Epic strengte eine Klage gegen Apple an und wirft Apple wettbewerbswidriges Verhalten vor.

Anzeige

Mittlerweile wird der Fall vor Gericht verhandelt. Wie die Richter entscheiden, ist nicht klar. Im schlimmsten Fall wird Apple auch Schadenersatz für den entgangenen Gewinn von Epic zahlen müssen. Für den App Store könnte ein Schuldspruch ebenfalls große Auswirkungen haben – und natürlich für hunderttausende von Entwicklern.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Elon Musk kritisiert App-Store-Gebühren " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.