Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Das wird's nicht geben

Was du nicht vom „Peek Performance“-Apple-Event erwarten solltest

Am Dienstag wird Apple das erste Event des Jahres abhalten und zahlreiche neue Produkte vorstellen. Schraube deine Erwartungen allerdings nicht zu hoch. Einige Geräte wird Apple vermutlich nicht vorstellen.

Von   Uhr

Am 8. März stellt Apple wieder mit einem aufwendig produziertem Video neue Produkte vor. Das Unternehmen wird laut diversen Berichten die dritte Generation des iPhone SE mit 5G-Modem, ein iPad Air mit aktuellem Chip sowie mindestens einen neuen Mac vorstellen. So könnte das 13" MacBook Pro einen neuen M2-Chip erhalten, während der Mac mini um High-End-Optionen mit M1 Pro und M1 Max erweitert wird. Jedoch gibt es auch einige Ankündigungen, die laut Analyst:innen und Insider:innen eher nicht angekündigt werden.

Keine AirPods Pro 2 im März

Auch wenn wir bereits seit Jahren auf die zweite Generation der AirPods Pro warten, ist es unwahrscheinlich, dass Apple das März-Event nutzen wird, um sie vorzustellen. Nach dem MagSafe-Update für das Ladecase im vergangenen Oktober gehen die Expert:innen davon aus, dass Apple wie schon beim ersten Modell eine Veröffentlichung gegen Jahresende anpeilt. Zumindest ist es noch still in den Zuliefererkreisen, sodass die Produktion längst nicht begonnen hat.

Das AR/VR-Headset lässt noch auf sich warten

In diesem Jahr könnte Apple das erste große neue Produkt seit der Apple Watch veröffentlichen. Ein AR/VR-Headset soll sich in Arbeit befinden und könnte ebenfalls später in diesem Jahr erscheinen. Womöglich erhalten wir frühstens im Juni zur Entwicklerkonferenz WWDC einen Ausblick auf das neue Gerät, bevor es dann im Herbst erscheint.

Nur ein neues iPhone SE

Für kommende Woche wird ein neues iPhone SE erwartet. Die dritte Generation soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden. Im Inneren wird jedoch Apples aktueller A15 Bionic erwartet, der das neu eingeführte 5G-Modem unterstützt. Hoffnungen auf weitere neue iPhone-Modelle solltest du dir jedoch nicht machen. Gleiches gilt auch für die Apple Watch, wobei Apple auch mit einer verbesserten Apple Watch SE überraschen könnte. Es gilt jedoch als sicher, dass Apple neue Armbänder und Hüllen zum Frühlingsbeginn auf den Markt bringen wird.

Ungewiss: Kommt der neue 27" iMac?

Verschiedene Quellen geben unterschiedliche Antworten auf die Frage, ob ein neuer 27" iMac angekündigt wird. Zum einen könnte dieser als iMac Pro das bisherige Lineup ergänzen, während ein Analyst davon ausgeht, dass das erwartete Mini-LED-Display frühestens im Juni zur Verfügung steht und entsprechend eine Ankündigung verzögert. Neben dem neuen Display könnte er dann das Design des 24-Zoll-Modells erhalten, während wohl der M1 Pro und M1 Max zum Einsatz kommen. Potenziell könnte Apple den iMac noch weiter „aufladen“, indem einfach zwei Chips verwendet werden. Eine offizielle Ankündigung könnte ebenfalls zur WWDC im Juni erfolgen.

Grundsätzlich könnte Apple dich auch mit einem der Produkte überraschen, die derzeit ausgeschlossen sind. Schon im vergangenen Jahr stellte Apple beispielsweise ein neues Apple TV 4K mit überarbeiteter Siri Remote vor, das wir frühestens im Herbst erwartet hätten. Es bleibt also spannend bis zur letzten Minute.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Was du nicht vom „Peek Performance“-Apple-Event erwarten solltest" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.