All-in-one

Fans des iMac 27 Zoll müssen jetzt ganz stark sein

Wer einen iMac mit großem Display erwartet hat, dürfte dieses Jahr Pech haben und auch ein billiges Einsteiger-Modell wird es wohl nicht geben.

Von   Uhr

Apple konzentriert sich auf einen neuen iMac Pro und nicht auf einen normalen iMac mit 27 Zoll oder gar auf ein Einsteiger-Modell. das unter den Preisen des aktuellen iMacs liegen. Nach einem Bericht im Power On Newsletter von Bloomberg schreibt Journalist Mark Gurman, dass Apple sich auf den iMac Pro mit besonders schnellen Prozessor spezialisieren wird, der ein großes Display erhalten werde.

Gurman erwartet, dass der größere iMac nur als Pro-Modell angeboten wird und neben dem Prozessor die Bildschirmgröße den Pro-Faktor ausmachen werden. Ein Einsteiger-iMac soll es hingegen nicht geben.

Als Apple den iMac mit neuem Design und Apple Silicon vorstellte, fragten sich viele, wo denn das Modell mit großem Bildschirm bleibt. Nun - es ist immer noch nicht da. Gurman erwartet den iMac Pro nun im Mai oder Juni 2022.

Nach früheren Gerüchten soll der iMac Pro ein 27-Zoll-Display mit miniLED- und ProMotion-Technik erhalten und ein graues Gehäuse erhalten.

Angeblich sollen im März 2022 das iPhone SE 3 mit 5G-Mobilfunkmodul, ein neues iPad Air mit besserem Prozessor und vielleicht auch ein neuer Mac gezeigt werden. Es erscheint unrealistisch, bei den ganzen Nicht-Pro-Modellen ein iMac Pro gezeigt wird.

Welches Produkt erwartest du 2022 von Apple und welches willst du dir kaufen? Schreibe gerne etwas in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wir sind sehr gespannt. Wir würden am liebsten ein iPad Pro mit OLED-Display sehen, und du?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fans des iMac 27 Zoll müssen jetzt ganz stark sein" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Interessanter ist für mich ein leistungsstärkerer Mac Mini, der auf jedem Fall aber auch über 32 bzw. 64 GB RAM verfügen sollte. Ob es nun gleich ein M1 Pro oder Max sein sollte, oder einfach bereits ein M2 mit guten Werten, ist dahin gestellt. Mir kommt es hauptsächlich auf den RAM an, da auf meinen Rechnern stets Virtualisierungssoftware läuft und da ist der Arbeitsspeicher das entscheidende Kriterium.

So geht es mir auch, ich vermisse IRGENDEIN iMac-Modell mit mehr als 16 GB RAM!! Echt dürftig, was da gerade kommt. Bonbonfarben, aber die Ausstattung...naja.

Also ich würde mich über die ganz normalen iMacs 27 Zoll in neuem Kleid und aktueller Prozessorengeneration freuen!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.