Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Daten richtig sichern

Back-up: 9 Tipps, die du kennen musst

Mit Apples Time Machine erledigst du die lästige Aufgabe der regelmäßigen Datensicherung einfach unauffällig im Hintergrund. Dies ist die ideale Voraussetzung für den Schutz deiner Daten vor Fehlbedienung und Hardware-Ausfällen. Mit unseren Tipps gestaltest du das Back-up noch effektiver.

Von   Uhr
Anzeige

Zweites Volume hinzufügen

Time Machine unterstützt Back-ups auf mehreren Volumes. Dann musst du die Back-up-Platte für dein MacBook nicht mitschleppen, wenn du zu Hause und im Büro jeweils eine stehen lässt. Oder du kannst immer ein Laufwerk für die Datensicherung anschließen und das andere räumlich getrennt an einem sicheren Ort aufbewahren.

Um Time Machine ein zweites Volume hinzuzufügen, öffnest du dessen Systemeinstellung. Klicke auf „Volume auswählen“ und wähle das zweite Laufwerk in der Liste aus. Vor der Aktivierung fragt der Mac, ob du das alte Back-up-Volume ersetzen willst.

Klicke hier auf „Beide verwenden“. Der Mac nutzt die Volumes nun abwechselnd, wenn sie verfügbar sind.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Back-up: 9 Tipps, die du kennen musst" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.