Unsere Hardware, unsere Daten

Apple startet Datenschutz-Kampagne mit Ted Lasso

Apple geht in die Offensive für den Schutz deiner Privatsphäre! Am Data Protection Day stellt das Unternehmen neue Maßnahmen vor, die dir helfen, die Kontrolle über deine Daten zu behalten. 

Von   Uhr

Apple startet heute eine Kampagne zum "Data Protection Day" (in den USA: Data Privacy Day) und setzt sich damit verstärkt für den Schutz der Privatsphäre ein. Dazu stellt das Unternehmen neue Maßnahmen vor, die Nutzer:innen helfen sollen, die Kontrolle über ihre Daten zu behalten. Die Bedrohungen für die Privatsphäre und die Sicherheit persönlicher Daten nehmen zu und es ist wichtig, dass jeder Einzelne die Möglichkeit hat, seine Daten zu schützen.

Apple hat eine neue Today at Apple Session eingeführt, die Anwender:innen dabei hilft, ihre Daten besser zu schützen. Unter dem Titel "Skills: Schütze deine Daten auf dem iPhone" werden Funktionen wie E-Mail-Datenschutz, Sicherheitsprüfung, Ortungsdienste und Passkeys vorgestellt. In dieser Session erfährt man, wie jede Funktion an persönliche Datenschutzvorlieben angepasst werden kann. Teilnehmer:innen lernen die Grundlagen einiger wichtiger integrierter Privatsphärefunktionen von Apple kennen, wie beispielsweise E-Mail-Datenschutz, mit der man die Privatsphäre vor E-Mail-Absender:innen schützen kann.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Außerdem werden die Einstellungen beim Datenschutz von Ortungsdiensten erklärt, mit denen Anwender:innen festlegen können, welche Apps Zugriff auf ihren Standort haben. Teilnehmer:innen lernen die Sicherheitsprüfung kennen und erfahren, wie es Menschen in Situationen häuslicher oder partnerschaftlicher Gewalt hilft, den Zugang, den sie anderen gewährt haben, schnell zurückzusetzen. Außerdem hilft es Nutzer:innen, zu verwalten, welchen Personen und Apps sie Zugang gewährt haben, und Standorteinstellungen und Passwortfreigaben schnell zu deaktivieren.

Apple hat sich außerdem mit dem Star aus Apple TV+ Ted Lasso, Nick Mohammed, zusammengetan, um "Einen Tag im Leben der Daten eines Durchschnittstypen" zu zeigen. Dies soll das Bewusstsein für die Bedeutung von Privatsphäre schärfen.

„Bei Apple konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von Geräten, Funktionen und Services, mit denen Nutzer:innen die Kontrolle über ihre persönlichen Daten behalten”, sagt Erik Neuenschwander, Director User Privacy bei Apple. „Im Laufe der Jahre haben wir leistungsstarke Funktionen zum Schutz der Privatsphäre in unsere Betriebssysteme integriert. Dieser Film und unsere neuen Today at Apple Sessions werden Anwender:innen zeigen, wie sie einige der von uns angebotenen Funktionen nutzen können und besser verstehen, wie die Privatsphäre im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht”.

Was ist denn deine Meinung zum Datenschutz bei Apple? Was soll das Unternehmen deiner Meinung nach unbedingt noch tun? Schreibe gerne etwas dazu in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple startet Datenschutz-Kampagne mit Ted Lasso" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Solange Google die Standardsuchmaschine bei allen iPhones ist und Google dafür jährlich zweistellige Millionenbeträge an Apple überweist kann es nicht so weit her sein mit den Datenschutz bei Apple.

HINWEIS! Es kann nicht ausgeschlossen werden das der Kommentar durch seine kritische Offenheit auf einzelne Apple-Fans verstörend wirkt! Daher ist es mir ein besonderes Anliegen mich gleich in voraus für die freie Meinungsäußerung in aller Form zu entschuldigen!

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...