Besser organisieren

Firefox 4 für Mac OS X: Zweite Betaversion erschienen

Drei Wochen nach der ersten Beta für Firefox 4 bringt Mozilla nun die zweite Beta heraus. Auffallendste Neuerungen drehen sich rund um die Tab-Funktionen. Ob alle Spezifikationen der zweiten Beta den Weg in die endgültige Firefox 4-Version finden werden, bleibt abzuwarten. 

Von   Uhr

Die zweite Beta von Firefox 4 bringt eine neue Tab-Applikation, mit der Tabs in dauerhafte Funktionen verwandelt werden. Die Tab wird dabei auf ein Icon reduziert, das permanent in der oberen Leiste verankert wird, um schnell auf ständig genutzte Favoritenseiten zugreifen zu können.

Anzeige

Mac-User sehen die Tabs nun standardmäßig oben in der Steuerungsleiste, was noch in der ersten Beta lediglich als Option vorgesehen war. Ob die praktische Neuerung Tab Candy letztlich in Firefox 4 integriert wird, ist dagegen noch nicht gesichert.

Mit der zweiten Beta beschleunigt Mozilla die Startzeiten für Firefox 4, auch Java wird schneller. Wie bereits bei der ersten Beta erwähnt, unterstützt Firefox 4 HTML5 und das WebM-Video-Format. Die Rendering Engine erkennt nun CSS3 Überleitungs-Effekte.

Firefox 4 Beta 2 ist für Mac, Linux und Windows erhältlich.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Firefox 4 für Mac OS X: Zweite Betaversion erschienen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Also bei mir funktioniert das mit den App-Taps nicht. Wenn ich den Browser beende und anschließend oder später wieder öffne, sind die Taps weg. Auch die normalen Taps werden nicht gespeichert und wiederhergestellt

Liegt das an irgendwelchen Einstellungen ?
hab "Fenster und Tabs der letzen Sitzung anzeigen" eingestellt
Ansonsten werden Chroniken usw. auch gespeichert und beim Beenden nicht gelöscht

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.