Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Vollgepacktes Event

Apples Frühlingsevent: Drei neue Macs gesichtet

2021 überraschte Apple im April mit den AirTags, einer neuen iPhone-Farbe sowie dem bunten 24" iMac. In diesem Jahr könnte es noch mehr neue Produkte geben.

Von   Uhr

Seit wenigen Wochen wird spekuliert, dass Apple am 08. März 2022 das erste Event in diesem Jahr abhalten könnte. Passend dazu tauchten schon kürzlich neue iPhone- und iPad-Modelle auf. Neben der dritten Generation des iPhone SE mit 5G und neuem A15 Bionic wird nämlich auch ein aktualisiertes iPad Air mit Center-Stage-Kamera und neuem Apple-Chip erwartet. Bereits damals tauchten die entsprechenden Hinweise in der eurasischen Datenbank auf. Nun legte Apple der Behörde weitere Geräte vor.

Drei neue Macs: Mac mini, 27" iMac und ein MacBook Pro mit M2-Chip?

Die Gerüchteküche läuft heiß. Während schon zwei neue Produkte für das bislang unangekündigte Frühlingsevent wahrscheinlich sind, folgten drei neue Einträge in der eurasischen Datenbank. Schon in der Vergangenheit deuteten die dortigen Eintragungen auf neue Apple-Produkte hin. Laut 9to5Mac registrierte Apple drei Macs mit den Modellnummern A2615, A2686 und A2681. Bei mindestens einem der Geräte handelt es sich um ein MacBook. 

Damit werden die Gerüchte um die neuen Macs weiter befeuert. Seit Wochen heißt es bereits, dass Apple den Mac mini mit einem Update bedenken will, nachdem das Unternehmen im November 2020 nur einen Teilwechsel zu eigenen Prozessoren vollzogen hatte. Mit dem kommenden Upgrade soll der letzte Mac mini mit Intel-Prozessor weichen. Es wird davon ausgegangen, dass es High-End-Modelle mit M1 Pro und M1 Max geben wird. Aus der MacBook-Pro-Reihe sollen die alten Intel-Relikte ebenfalls verschwinden. Dabei wird angenommen, dass Apple das 13" MacBook Pro aktualisiert und ihm bereits einen neuen M2-Chip spendiert. 

Das größte Highlight dürfte jedoch ein neuer iMac darstellen, der schon längst überfällig ist. Damit soll das bisherige 27-Zoll-Modell ersetzt werden, wobei der Nachfolger vielleicht sogar als „iMac Pro“ auf den Markt kommt und auf den M1 Pro sowie M1 Max setzt. 

Noch bestätigte Apple keine Veranstaltung im Frühling, aber dies kann sich schon bald ändern. In den vergangenen zwei Jahren kündigte Apple die Events kurzfristiger an, sodass meist nur eine Woche zwischen der Ankündigung und der Keynote liegen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Frühlingsevent: Drei neue Macs gesichtet" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.