Ausgetrickst

23 versteckte WhatsApp-Tricks, die du garantiert nicht kennst

Trotz Datenschutzrisiken erfreut sich WhatsApp weiterhin großer Beliebtheit bei allen Smartphone-Nutzern. Die Facebook-Tochter hat jedoch viele interessante Funktionen, die sich teils gut verstecken, die du kennen solltest.

Von   Uhr
Anzeige

Du kannst sagen, was du willst, aber in Deutschland sowie im Rest von Europa gehört Whatsapp zu den beliebtesten Messagingdiensten, obwohl er sicherlich nicht der sicherste oder funktionsreichste Dienst ist. Dennoch kann sich die Facebook-Tochter gegen Apples iMessage, Telegram oder Signal behaupten. 

WhatsApp rüstet auf

Während das Unternehmen nochmals an den Datenschutzrichtlinien nachschärft und Informationen mit Facebook teilen möchte, arbeitet man zusätzlich an einigen neuen Funktionen, die vielleicht noch in diesem Jahr erscheinen könnten. Dazu gehören etwa Nachrichten, die sich innerhalb von 24 Stunden selbstzerstören. Bislang liegt die Frist bei sieben Tagen. Ob weitere Optionen geplant sind, ist hingegen unklar. 

Daneben will das Entwicklungsteam einen Wunsch vieler Nutzer erfüllen. Man testet im Rahmen einer Beta die Möglichkeit, Chatverläufe beziehungsweise Backups zwischen iOS- und Android-Geräten zu transferieren. Damit soll der Wechsel zwischen beiden Plattformen einfacher werden. 

Weiter möchte dir WhatsApp zukünftig das Suchen von Stickern erleichtern. Dazu soll es einen Sticker-Shortcut geben, der direkt das erste Wort analysiert und einen Vorschlag macht. Bislang funktionierte dies nur für GIFs.

Besonders spannend dürften jedoch die Verbesserungen bei den Sprachnachrichten ausfallen. Wie sich einer aktuellen Beta entnehmen lässt, sollst du nicht nur in der Lage sein, eine Sprachnachrichten vor dem Absenden nochmals anzuhören, sondern der Empfänger kann zudem an der Wiedergabegeschwindigkeit stellen, um die Nachricht etwa schneller oder langsamer abzuhören. Übrigens erklären wir dir in unserer Galerie, wie du schon jetzt deine Sprachnachricht vor dem Absenden anhören kannst. 

Während die kommenden Funktionen natürlich verlockend klingen, möchten wir dich hier noch kurz mit einigen vorhandenen und überraschend wenig genutzten Funktionen vertraut machen, die WhatsApp vor dir versteckt. 

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "23 versteckte WhatsApp-Tricks, die du garantiert nicht kennst" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Whatsapp? was war das nochmal? ;-)

sorry aber das kennt jeder ;-)[Face With Medical Mask]

Man kann den Nutzern tatsächlich in den Allerwertesten treten und sie küssen einem dafür die dreckigen Schuhe. Wirklich erstaunlich.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.