App-Statistiken

Top-Mac-Apps erreichen 50 Prozent des Umsatzes der iPad-Apps

Die Firma Distimo hat die erfolgreichsten iPhone-, iPad- und Mac-Apps miteinander verglichen. Der Mac App Store ist natürlich noch jung und wird von weniger Geräten genutzt, als der App Store, aber erfolgreich ist er dennoch.

Von   Uhr

Die 300 erfolgreichsten Mac-Apps generieren laut Distimo durchschnittlich die Hälfte des Umsatzes der 300 erfolgreichsten iPad-Apps. Zwar nutzen weniger Geräte den Mac App Store, aber Anwendungen kosten auch mehr: Der durchschnittliche Verkaufspreis liegt beim Mac bei 11,21 US-Dollar, beim iPhone bei 1,57 Dollar und beim iPad bei 4,19 Dollar.

2225 Anwendungen sind zwei Monate nach dem Start für den Mac erhältlich, beim iPad waren es 8099 Anwendungen. Lediglich 12 Prozent der Anwendungen sind kostenlos, Spiele machen 29 Prozent des Angebots aus.

Natürlich reicht es nicht, einfach nur mit Zahlen zu schmeißen, gerade weil hier zwei unterschiedliche Systeme verglichen werden. Wer Freeware für den Mac veröffentlichen will, dem fehlen einfach Anreize, in den Mac App Store zu gehen. Auf dem iPhone und iPad haben diese Entwickler keine andere Wahl, denn nur wenige Anwender können dank Jailbreak andere Vertriebswege nutzen. Hinzu kommt ein beispielloser Preiskampf im App Store, denn sich selbst Branchengrößen wie EA und Gameloft nicht entziehen können.

iPad-Apps haben von dem Hype um die iPad-Hardware und das iPhone profitiert, der Start des Mac App Stores verlief eher ruhig. Im Mac App Store sind Lite-Versionen unüblich und Mac-Anwendungen tendieren zu mehr Komplexität: Die Arbeit eines GraphicConverters würden unter iOS ein Dutzend Programme erledigen.

Interessanter ist, wie immer mehr iOS-Apps für den Mac umgesetzt werden. Leider geschieht dies meist ohne Verbesserungen bei der Grafik - ein iMac wird zum 27-Zoll-iPad ohne Touchscreen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Top-Mac-Apps erreichen 50 Prozent des Umsatzes der iPad-Apps" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.