Neue Bedingungen

Deshalb solltest du WhatsApp spätestens jetzt löschen und eine Alternative nutzen

Ob es dir gefällt oder nicht, Facebook-Tochter WhatsApp hat einmal mehr die Nutzungsvereinbarung sowie die Datenschutzrichtlinien geändert. Dies hat weitreichende Konsequenzen für dich. 

Von   Uhr

Ein „kurzer“ Rückblick 

Lange Zeit boten die Entwickler hinter WhatsApp iOS-Nutzer den Messenger für einen kleinen Unkostenbeitrag an, den man kurzzeitig auch in ein Abonnement umwandelte, bevor man vollständig auf diese Einnahmequelle verzichtete. Das eigentliche Drama begann jedoch 2014. In diesem Jahr kaufte Facebook und vergraulte viele Nutzer. Damals ging die Angst um, dass private Chats und Aufnahmen direkt in die Hände des sozialen Netzwerks gelangen und gar Dritten Zugriff darauf gewähren könnte. Damals stellte man schnell in einem Blogpost klar, dass man die Privatsphäre respektieren wird und man die Partnerschaft mit Facebook nicht eingegangen wäre, wenn diese in Gefahr geraten könnte:

Wenn die Zusammenarbeit mit Facebook bedeutet hätte, dass wir unsere Werte hätten ändern müssen, hätten wir es nicht getan. Stattdessen streben wir eine Partnerschaft an, die es uns erlaubt, weiterhin unabhängig und autonom zu operieren. Unsere grundlegenden Werte und Prinzipien werden sich nicht ändern. Alles, was WhatsApp eine der führenden Apps im Bereich des privaten Messaging gemacht hat, bleibt erhalten. Wilde Spekulationen, die das Gegenteil behaupten haben keine Grundlagen und sind einfach nur unvernünftig. Sie haben nur die Folge, Personen fehlzuleiten, dass wir plötzlich anfangen würden, alle möglichen Informationen zu sammeln. Das ist einfach nicht wahr und es ist wichtig, dass du das weißt.

Allerdings dauerte es nur zwei Jahre, bis Facebook größeren Einfluss nahm und WhatsApp anfing Daten mit dem sozialen Netzwerk zu teilen. Damals sollte der Service dadurch verbessert und möglicher Spam vermieden werden. Aus diesem Grund sollte man die Telefonnummer mit Facebook teilen, wodurch du dort auch Freunde anhand der Nummer finden konntest. Zudem gab man Nutzern kurz Zeit, um dies zu verhindern.

Was hat sich 2021 geändert?

Wie nun bekannt geworden ist, hat Facebook die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien für WhatsApp geändert und erlaubt damit, dass ein nicht unwesentlicher Teil deiner Daten an Facebook übertragen wird. Aktuell informiert man Nutzer per In-App-Benachrichtigung darüber hält die drei wichtigsten Informationen dazu jedoch kurz und wenig aussagekräftig.

Die Änderungen treten am 8. Februar 2021 in Kraft und sind verpflichtend für alle Nutzer. Wer sie nicht akzeptiert, wird den Dienst wohl nicht weiter nutzen können. Durch die Änderungen werden ab diesem Zeitpunkt folgende Daten mit Facebook geteilt: Telefonnummer, Transaktionsdaten, Informationen zu Diensten, Interaktionen, deinem Mobilgerät, deine IP-Adresse sowie weitere Daten. Dies soll WhatsApp näher mit Facebook zusammenbringen und eine „einheitlichere Erfahrung“ nach sich ziehen. 

Aus Datenschutzsicht ist dies alles andere als gut, sodass es rückblickend nicht mehr wundert, dass man sich noch im Dezember 2020 gegen Apples neue Datenschutzlabels ausgesprochen hat (via Axios). 

Was sind die Alternativen?

In Deutschland ist kaum ein anderer Messenger so beliebt wie WhatsApp. Dadurch ist der Wechsel zu anderen Diensten nicht unbedingt einfach. Apples iMessage steht beispielsweise nur Nutzern mit iPhone, iPad oder Mac zur Verfügung, sodass man an Android-Nutzer nur SMS schicken kann. Gute Alternativen sind hingegen Telegram sowie Signal. Telegram steht dabei auf nahezu allen Plattformen bereit und verfügt schon über eine vergleichsweise große Nutzerschaft. Signal gilt hingegen als besonders sicher und steht ebenfalls für eine Vielzahl an Betriebssystemen bereit. 

Sind die neuen Datenschutzbedingungen ein Grund für euch, WhatsApp zu verlassen? Welche Alternative werdet ihr nutzen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger
Entwickler: Signal Messenger, LLC
Preis: Kostenlos
‎Telegram Messenger
‎Telegram Messenger
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deshalb solltest du WhatsApp spätestens jetzt löschen und eine Alternative nutzen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich bin schon länger gegen WhatsApp aber Telegram ist nach den letzten Test eine genauso große Katastrophe.

Ich nutze seit längerer Zeit Threema. Bringt leider nicht viel wenn die zahlreichen Leute auf der anderen Seite nicht auch wechseln...

Stimmt! Kurz vor Weihnachten war Threema mal wieder auf 1.99€ reduziert. Die „Gelegenheit“ habe ich genutzt und vielen meiner Freunde Threema zum Fest verschenkt.
Weil ich dies oft (zum normalen Preis) auch schon zu Geburtstagen gemacht habe ist jetzt der ganze Freundeskreis abgedeckt…

Super Idee! Werde ich auch machen.

Ich habe zu Threema gewechselt, weil ein guter Freund das nutzt. Man muss halt schauen, was einem wichtig ist. Habe mir ein Eis weniger gekauft...[Happy Person Raising One Hand]

Na, da war aber jemand großzügig, 1,99 Euro für ein Weihnachtsgeschenk, das nenne ich wahrer Freund

Schau es mal von der anderen Seite an. Vielen Freunden sind 2 Euro zu teuer - alle wollen alles kostenlos - und es ist nicht gesagt, dass das das einzige Geschenk war, welches "Prof. Voland" gemacht hatte...oder?.

Ich fühle mich bei threema sehr wohl.
Kostet mittlerweile 1malig um die 2€.

Warum ist mit Telegram genauso schlimm? Bin nicht informiert...

Was war denn die große Katastrophe?

Datenschutztechnisch kann ich mich kaum zu verschiedenen Messengern äußern und zu Mutmaßungen lass ich mich nicht hinreißen.

Allerdings ist Telegram der mit Abstand umfangreichste Messenger.
1. Ich kann diesen synchron auf Pc, tablet, Handy und sogar auf dem Tv Installieren.
2. Dateien bis zu einer Größe von 2GB Hochladen.
(Ich Teile mit meiner Frau einen Kanal mit den Familienfotos/Videos und da sind sicherlich schon fast ein Terabyte an Daten drin, durch die modernen 4k Kameras.
3. Ich kann Ordner erstellen und so Kanäle, Gruppen, private Chats Kategorisieren.
4. Der unbegrenzte Cloud-Speicher, wo mann sich wirklich alles ablegen kann und von überall auf der Welt drauf zugreifen.
5. Keine Galerie mit Bildern und Videos überfüllt die man ständig löschen muss. (Liegt ja alles in der Cloud)
Löscht ihr ein Video im internen Speicher, weil ihr mal kurzfristig Platz braucht, könnt ihr da ohne Zeitlimit immer wieder holen.
6. Niemand sieht Eure private Nummer, wenn ihr in eine Gruppe oder Kanal reingeht oder eingeladen werdet. Ausschließlich eure Freunde die schon Eure Nummer haben, können das sehen.
7. Es gibt wirklich sehr viele Gruppen/Kanäle für die unterschiedlichsten Hobbies oder Interessen und man kann sich dort viele Inspirationen oder Hilfe holen.

8. Gibt sicherlich noch mehr, aber das wird jetzt zu lange.
Aber wenn Telegram nicht sicher wäre, warum tummeln sich da auch so viele Verschwörungstheoretiker, Rechte/Linke oder Schwarzmarkt und Warez, womit Telegram schonmal negativ in die Schlagzeilen Gerät? Weil genau dieser Messenger halt nichts rausrückt und sich nicht leicht knacken lässt. Denn wenn was sicher ist, dann kommem Leider auch die die es für ihre ... missbrauchen.

Lg Tiger
Telegram Nutzer seit 2014

Stimmt

Top! Wusste das alles nicht.

Umfangreich ja, aber der kommt mir nichts ins Haus..

WhatsApp ist schon schlimm aber der übertrifft es noch mal.
Ne sry. Threema für mich eines der Besten

Warum Telegram?

Hi, ich bin nicht bei fb somit ist das dann egal oder?

Was ist eigentlich, wenn man wie ich nur noch WhatsApp benutzt? Ich habe FB bereits vor längerer Zeit gelöscht und kann deshalb auch keine neuen Nutzungsbedingungen absegnen.

Die Nutzungsbedingungen betrifft ja WhatsApp. Ich hätte es so verstanden, dass deine Daten dann eben auch von Facebook verwendet werden können, dazu brauchst du meines Erachtens keinen Account. Steht eh im Artikel, was genau die an Daten hernehmen. Die haben dann hald ein vollständigeres Profil von dir. Für mich stellt sich eher die Frage, ob diese Daten nicht eh schon längst auf die IP zurückgeführt werden und auf ein Profil kombiniert... nur dürfen sies hald offiziell nicht, können diese Daten demnach zum jetzigen Zeitpunkt nicht verkaufen. Die Daten aus Whatsapp sind aber ohne FAcebook wohl unlukrativ, da es hier keine Werbeeinschaltungen gibt. Meine Angaben sind ohne Gewähr, weiß nicht, obs dir hilft bzw. obs auch wirklich so stimmt.

Telegram und Signal sind Datenschutz-mäßig ebenfalls nicht zu empfehlen. Das einzig gute System mit nennenswerter Verbreitung ist Threema. Und wer es nicht hat, kann mich ja einfach anrufen...

Wieso nicht Signal?
Was ist die Begründung?

Weil weder Signal noch Telegram wirklich sicher sind, wobei Signal wahrscheinlich besser ist als Telegram.
Threema hingegen benötigt nichtmal eine Telefonnummer, ein Code den man bei Installierung bekommt reich vollauf.
(Vielleicht sollte man den weder plakativ aufs Auto beschriften noch auf die Visitenkarte drucken)

Oben schreiben sie "Datenschutztechnisch" unten Antworten Sie "bei nicht sicher". Ja was denn nun? Und vor allem wäre eine Begründung schön. Ich habe nichts dergleichen gehört. Klären Sie uns doch bitte mal auf, wo z.B. Signal unsicher ist. Stand heute, also bitte keine Bugs von vor Jahren auflisten.

Danke

Ich kann dir Upco empfehlen... nutze diesen extrem sicheren Anbieter schon lange und auch im Ausland .
Liebe Grüße

Richtig, alles andere ist nicht zu empfehlen..

Schaut mal unter kuketz-blog. .de nach unter der Rubrik Messenger ... kann so kann man das mit dem Signal Messenger nicht sehen..

Ich nutze bewußt weder WhatsApp noch FB und fahre sehr gut damit... erhalte nicht den täglichen, belanglosen WhatsApp-Müll und wenn ich mal was schreiben muss, so geht das prima über i-Message.
Anderweitig wird angerufen, dass geht schneller und ist eindeutiger als das ewige HinundHer-Geschreibsl...

Es wird Zeit, dass die Kurznachrichten wieder weg von privaten App-Anbietern mit all den Datenschutzproblemen, hin zur ursprünglichen Zugehörigkeit bei den Mobilfunkanbietern gehen (RCS-Technologie), so wie es bei der SMS mal war bzw. noch ist. Mit RCS ist ebenfalls alles möglich zu verschicken...

Hier werden wenigstens keine Adressbücher in ihrer Gänze ausgelesen und quer um den Globus an zweifelhafte Anbieter wie WhatsApp geschickt, ohne dass man weiß, wer alles mitlesen kann (FBI, NSA und CIA lassen grüßen).
Bios auf die Nachricht, bleibt alles auf meinem Handy.

Selbst Google macht für RCS Druck, Android kann es auch schon lange, nur Apple hinkt da wegen iMassage hinterher...

Also wenn Sie denken, dass die Serviceprovider Ihre Daten nicht verkaufen, sind Sie leider auf dem Holzweg. Mobilfunkanbieter sind genauso private Anbieter die möglichst viel Geld verdienen wollen. Und wenn Google irgendetwas pusht dann nur deswegen, weil die seit Jahren versuchen, auch die private Kommunikation in ihre Fänge zu reißen. Das haben sie schon dutzende Male versucht. Man denke an den versuchten Kauf von WhatsApp und eigene Messenger wie Hangouts, Google Plus, Allo und wie die nicht noch alle geheißen haben.
Also alles nur Versuche, am großen WhatsApp Facebook Instagram Kuchen mitzufressen, und zwar mit genau den gleichen Methoden des Tracking und Datenverkaufs...
Abschließend ist noch zu sagen, dass man mit RCS Nachrichten unverschlüsselte Nachrichten über das Internet verschickt die jeder lesen kann, der sich ein bisschen anstrengt. Warum das, genauso wie SMS, für kritische wie nicht-kritische Kommunikation keine gute Idee ist, haben die letzten Jahre hoffentlich eindeutig gezeigt...

Ich weiß nicht was ihr alle für Probleme mit dem Datenschutz habt, einmal etwas im Internet bestellt oder mit Karte bezahlt ist man eh der gläserne Mensch, da ich aber nichts zu verbergen habe ist mir das relativ wurscht und von mir aus kann gerne CIA usw. meine Nachrichten lesen, werden schnell feststellen dass es sich nicht lohnt, da ich nichts schreibe was nicht jeder lesen könnte.

Nur weil man nichts zu verbergen hat, heißt nicht, dass man auch kontrolliert werden darf. Egal wie.

Also wäre Ihnen das komplett egal, wenn die Postfrau nur noch geöffnete Briefen in Ihren Briefkasten steckt? Würden Sie da nicht nachfragen, was da los ist? Sie haben doch nichts zu verbergen?
Dieses Argument kommt so oft und ist immer noch so ......

Die Anmerkung „ich habe nichts zu Verbergen“ höre ich immer wieder. Eigentlich ist das bestimmt bei ganz vielen Nutzern so.
Was aber viele nicht wissen ist ..... das nicht nur die persönlichen Daten für die Anbieter interessant sind. Erst die Kombination mit den Daten anderer aus der persönlichen Community machen die Sache spannend. Wohnt man z.b in einem Umfeld mIt niedrigen Einkommen ... sieht das Ranking bei der Bonität schon nicht ganz so gut aus.

„Aber ich habe ja nichts zu verbergen ... und ich sorge immer für eine gute Community. Das ist doch kein Problem.“

Der belanglose WhatsApp-Müll liegt weniger an der App und mehr an ihrem persönlichen Umfeld.

In meinem digitalen Leben komme ich bestes ohne Nutzung von irgendwelchen Diensten klar, die auch nur annähernd etwas mit FB zu tun haben. (und in meinem analogen Leben sowieso).

Muss jeder für sich entscheiden, doch bei mir kommt keine Software von FB oder deren Töchtern auf irgendein Gerät, welches ich nutze. Genauso wenig wie ich mich auf deren Seiten in irgendwelchen Browsern tummele.

Bei Google ist es da schon schwieriger. Google Mail und Dokumente brauche ich nicht und die Suche funktioniert auch mit DuckDuckGo. Allerdings ist Google Maps leider immer noch viel besser als Apples Karten.app und auch die Flugsuche, die ich bis März 2020 viel genutzt habe ist ziemlich gut.

Interessant.
Was ist dann Ihrer Meinung nach die beste Alternative zu Google Mail? Bzw. was nutzen Sie?

Ich nutze Nachrichten von Apple und bin sehr zufrieden damit!

Ich finde es einfach mega scheise von Whatsapp was es vorhat denn Datenschutz so zu missbrauchen jemand sollte was dagegen machen

Genau. Ich habe es eben gelöscht.

Ich habe die Aufforderung heute morgen leider mit abgelehnt weggeklickt, dass war leider ein Versehen. Kann man irgendwo noch zustimmen und seine Entscheidung ändern?

Ich habe ein ablehnen Fenster garnicht gesehen nur zum späteren Zeitpunkt oder Zustimmen.Wollte kurz zurückgehen da war das Fenster weg. Frage wird nochmals nach der Zustimmung später nachgefragt oder wo kann man separat zustimmen.Nicht das am 8.2.21 nicht mehr geht? Danke

Ich habe auch noch nichts gefunden um nochmal die Bedingungen zu akzeptieren. Ich hoffe auf eine Lösung

Ich nutze Whatsapp seit Jahren nicht mehr. Genauso ist FB bei meinen Geräten verschwunden.
Man kann die Augen immer geschlossen halten und die Beruhigungsversuche glauben, dann aber bitte mit Aluhelm.
Augen auf im Datenverkehr!

Wenn tatsächlich FB oder WhatsApp oder sonst ein Messanger von irgendwelchen US - Geheimdiensten überwacht würde, könnte man sich ja fragen, warum die rechtsradikalen Revoluzzer sich gestern in den USA über die sozialen Medien so gut organisieren konnten, dass ihnen auf ihren verschlungenen Wegen durch Washington bis zum
Capitol kein einziger Polizist im Weg stand? Oder warum die rechtsradikalen Chatgruppen unserer Polizei erst auffallen, wenn mal zufällig ein mutiger Polizist selbst diese Verbrecher aufdeckt? Oder muss ich tatsächlich davon ausgehen, dass der gesamte Sicherheitsapparat der sogenannten Demokratien mit rechtsradikalen Terroristen gemeinsame Sache macht und eine Enttarnung solcher Verbrecher so lange wie möglich hinauszögert?

...... nicht Demokraten...... Republikaner! Wer Populisten wählt, braucht nichts anderes erwarten! Wir brauchen nicht so weit gucken, paar Monate zurück blättern und überlegen!

Weil das ganze von den Linken organisiert war. Und dahinter stecken Firmen wie Facebook ,Twitter, Google und co. Einzig allein um Trump zu vernichten.

Wenn überhaupt, dann muss die Überwachung noch viel weiter ausgebaut und auch genutzt werden. Sonwie in China zB. Das kann nämlich auch dazu dienen, sämtliche Verbrechen, vom kleinen Eierdiebstahl bis zur schwerkriminellen Steuerhinterziehung in Windeseile aufgeklärt werden könnte. Wenn man den Schaden vergleicht, sind Steuerhinterziehung und andere Wirtschaftsverbrechen die wirklich gefährlichen Straftaten, die ganze Volkswirtschaften ruinieren können. Die sollten unter dem Deckmantel des Datenschutzes nicht einfach davonkommen. Dann wird nämlich der Datenschutz zum Verbrechen.

oh bitte verschonen sie mich mit den wirklich gefährlichen verbrechern die abends in der kneipe auch mal ein bier mit der gabel aufschreiben. ich kann ja ansatzweise nachvollziehen was sie meinen wenn es um steuerbetrug in milliardenhöhe geht, bzw sozialhilfebeteug der deutschlandweit von ca. 3 familien derart profissionell betrieben wird, dass sie großgrundbesitzer mit einem fuhrpark der jeden hollywood promi vor neid erblassen lässt sind. bei solchen Individuen würde ich der tragweite des betrugs beipflichten.
aber wenn man von realer gefahr redet die einen durchaus persönlich bedrohen kann empfinde ich einen triebtäter, oder einen soziopathischen Intensivtäter der sich in die ecke gedrängt fühlt als eine größere gefahr für die allgemeinheit. my 2 cents

Auch die von Ihnen genannte reale Gefahr lässt sich mit konsequenter und lückenloser Daten - und Kameraüberwachung relativ leicht verfolgen, aufklären und beheben. Einschließlich der 3 Familien.

Ich finde "Whats App" super und bleibe auch dabei !

Ist schon gut Mark...

Und du hast uns voll überrascht damit und wir haben es alle nicht kommen sehen..

Viva WhatsApp

Dies ist eine bodenlose Frechheit weil es eingriff in die Privatsphäre ist somit ein Verstoß gegen das Datenschutz allgemein gesetzt . Und außerdem was sollen die Kinder machen die nur WhatsApp haben wie sollen die sich dan verständigen die schreiben ja alle nur über WhatsApp. Ich finde das sie mit dem scheiß jetzt übertreiben. Das Wirt noch konsequenten geben.[Pouting Face][Pouting Face][Pouting Face][Pouting Face][Pouting Face][Pouting Face]

Zitat:
"Und außerdem was sollen die Kinder machen die nur WhatsApp haben wie sollen die sich dan verständigen die schreiben ja alle nur über WhatsApp."

Das wohl bekloppteste Argument ever.
Die Kids sollen sich einfach mal im RealLife treffen oder telefonieren, das ist in dem Alter sozialkontaktmäßig sowieso besser.

Dieses sinnlose HinundHer-Geschreibsel ist wie eine Seuche,,, Armes Deutschland, wenn man ohne WhatsApp nicht mehr kommunikationsfähig ist...

Ich nutze seit 2 Jahren das russische GB Whatsapp. Findet man natürlich nicht im Playstore oder Apple store. Ist auch verschlüsselt, nicht mit Facebook verknüpft, hat selbe Benutzeroberflâche aber einige wichtige und nützliche Funktionen mehr. Und Du kannst natürlich mit anderen, die das normale WhatsApp nutzen kommunizieren.

...das russische GB Whatsapp...
Setzen 6 !

Ich habe alle probiert und kam zu der Feststellung, Threema ! (Schweiz)
Ist am sichersten und super in der Bedienung !
1,99€ ist dafür völlig ok !

Hallo Leute,
habe ihr mal die neuen Bedingungen gelesen?
Nur 2 Beispiele:
Ihr stimmt zu, dass Whatsapp eure Handynummer an Firmen verkaufen darf, diese haben dann das Recht, dass die Firmen euch per SMS oder Telefon kontaktieren dürfen. Des weiteren gebt ihr euer Einverständnis, das Whatsapp alle Kontaktdaten auslesen und verwerden darf, auch die Kontakte, die kein Whatsapp haben. Ich bin der Meinung, das wir uns mit der Zustimmung strafbar machen, wenn wir Daten von anderen Personen ohne deren Zustimmung weitergeben.

Wollte ich nur erwähnen, weil einige Leute die Aussage machen, "Ist mir doch egal ob meine Daten gespeichert werden oder nicht.

Bei uns wird es wohl heissen WAde. Auch wenn es vorerst etwas ruhiger wird. Tut auch gut.

Telegram, Signal, Threema und Viber sind echt gute Alternativen. Nur was bringt es wenn über 80 Prozent einfach WhatsApp nutzt ?? Man nutzt halt das was sich im Land längst etabliert hat im Gegensatz zu Trend Apps.
Beispiele früher nutzte jeder Nokia dann kam Apple und Android da nutzen die meisten Samsung dann bei Sozial Media alle waren bei meinVZ StudyVZ WKW oder MySpace dann kam FB und Insta. Nun? Tiktok!
Komisch da wechseln plötzlich 60 bis Prozent hin aber beim Messenger nicht. Noch fragen ???

Einfach nach der Installation kein Update mehr machen und dann hat sich das mir den Änderungen erledigt

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.