Pebble stellt Smartwatch mit Farb-Display vor: Akkuleistung bleibt gleich stark - Steuerung über Tasten statt Touchscreen

Pebble hat auf seiner Webseite einen Countdown gestartet, der am nächsten Dienstag ausläuft. Obwohl Pebble offiziell nicht verraten hat, was nach Ablauf des Countdowns geschieht, gibt es bereits mehr oder weniger zuverlässige Informationen: Angeblich wird Pebble am nächsten Dienstag eine neue Smartwatch vorstellen. Die neue Uhr soll größer und dünner sein und außerdem ein Farb-e-Paper-Display besitzen.

Von   Uhr

Der Smartwatch-Hersteller Pebble hat am gestrigen Donnerstag seine Webseite überarbeitet. Auf getpebble.com ist nun ein Countdown zu sehen, der am kommenden Dienstag dem 24. Februar um 16 Uhr ausläuft. Was genau Pepple in rund vier Tagen vorstellen wird, ist noch unbekannt. Die Webseite 9to5Mac behauptet jedoch, unter Berufung auf mehrere Quellen, dass Pebble nicht nur eine neue Smartwatch auf den Markt bringen wird, sondern auch das Betriebssystem der neuen Uhr massiv überarbeitet hat.

Angeblich soll die neue Pebble ein etwas größeres Display bekommen. Außerdem wird die Smartwatch ein klein wenig dünner werden. Der Clou ist jedoch das neue Display: Pebble wird bei seiner neuen Smartwatch angeblich ein Farb-e-Paper-Display verbauen. Bei den Displays der originalen Pebble und der Pebble Steel handelt es sich lediglich um Schwarz-Weiß-Displays. Allerdings wird der Bildschirm der neuen Pebble keine Touchscreen-Funktion besitzen. Stattdessen steuert der Nutzer die Uhr über Tasten, die am Rand des Gehäuses angebracht sind. Die Akkulaufzeit der neuen Pebble soll in etwa der der beiden Vorgängermodelle entsprechen: drei bis fünf Tage. Außerdem wird Pebble ein Mikrofon in seiner neuen Smartwatch verbauen.

Die Ladepins der neuen Pebble sind nun nicht mehr an der Seite, sondern auf der Unterkante der Uhr angebracht. Das Gehäuse soll aus Plastik bestehen. Die Ecken des Gehäuses werden jedoch eine Einfassung aus Aluminium besitzen, was das Look-and-Feel veredelt. Das Betriebssystem der neuen Pebble wurde zudem komplett überarbeitet und soll nun deutlich intuitiver zu nutzen sein. Der Preis der neuen Pebble ist bislang noch unbekannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Pebble stellt Smartwatch mit Farb-Display vor: Akkuleistung bleibt gleich stark - Steuerung über Tasten statt Touchscreen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.