Zeit für ein Upgrade

Mac mini: High-End-Modell mit M1-Nachfolger und mehr erscheint in Kürze

Ein neues MacBook Air sowie neue MacBook-Pro-Modelle sind auf dem Weg. Auch den Mac mini mit Apple Silicon soll Apple schon in Kürze überarbeiten. Wir verraten dir, was du erwarten kannst.

Von   Uhr

Bereits gestern berichteten wir, dass Apple ein buntes Design für das MacBook Air plant und es nebenbei um eine High-End-Version erweitern will. Währenddessen soll sich auch ein Redesign mit leistungsstarken Chips für das MacBook Pro in Entwicklung befinden. Dies gab Mark Gurman von Bloomberg in einem umfangreichen Bericht bekannt. Allerdings beließ er es nicht dabei, sondern gab auch neue Informationen zum nächsten Mac mini mit Apple Silicon preis.

Mac mini 2021: Neuer Chip und mehr Anschlüsse kommen

In der Vergangenheit tat sich Gurman durch diverse Leaks hervor und gilt daher als zuverlässige Quelle. Wie er erklärt, plant Apple eine leistungsfähigere Version des Mac mini, die das aktuelle Modell mit M1-Chip übertreffen soll. Gurman geht davon aus, dass Apple denselben Chip wie in den neuen MacBook-Pro-Modellen verwenden könnte. Der kleine Desktop-Mac würde demnach einen 10-Kern-CPU erhalten, die bis zu 64 GB Arbeitsspeicher unterstützt – statt der bisherigen 16 GB. Darüber hinaus könnten zwei Varianten zur Auswahl stehen, die eine unterschiedliche Anzahl an Grafikkernen bieten. So sollst du dich zwischen einer 16-Kern- oder 32-Kern-GPU entscheiden können.

Besonders interessant dürfte jedoch eine andere Sache sein. Laut Gurman soll Apple die Zahl der Anschlüsse erhöhen und zukünftig im Mac mini vier anstatt zwei Thunderbolt-Ports bieten. Ob weitere Anschlüsse zu erwarten sind, ließ der Reporter jedoch offen. 

Wir gehen jedoch davon aus, dass Apple mit dem High-End-Mac-mini das Ende von Intel für die Modellreihe einleitet. Bislang bietet man parallel ein Modell mit M1-Chip und eines mit Intel-Prozessoren an. Letzteres könnte durch das Modell mit Mehrleistung abgelöst werden. Einen Zeitplan nannte der Reporter ebenfalls nicht, aber es ist davon auszugehen, dass Apple das Modell parallel zum MacBook Pro vorstellen könnte. Dieses erwartet er ab Sommer 2021.

Anzeige

Was haltet ihr von den Gerüchten? Wird der Mac mini zum Blindkauf? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mac mini: High-End-Modell mit M1-Nachfolger und mehr erscheint in Kürze" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Finde ich sehr interessant. Da mein 12 Jahre alter 27"-iMac nicht mehr der schnellste ist, benötige ich Ersatz. Wenn ich wüsste, wann der neue "große" iMac kommt, würde ich allerdings den iMac bevorzugen.

Geht mir ganz genau so!
Ich habe hier auch einen alten 27er, der langsam seinem Lebensende entgegen geht.

Wenn jetzt klar wäre, dass Ende des Jahres oder Anfang 2022 sicher ein 32" iMac mit M1X / M2 kommt, würde ich auf den warten. Aber da genau genommen in einem iMac ja auch nur ein Mac Mini und ein guter Bildschirm verheiratet werden, wird es wohl dann doch ein Mac Mini 2021 mit dicker RAM-Option und ein schöner Dritthersteller-Bildschirm werden. Kostet in Kombination wahrscheinlich auch nicht deutlich mehr...

Ich warte auch auf einen iMac! Der neue mit 24 ist mir etwas zu klein und etwas mehr an Power wäre auch super.

Gerade einen Mac mini gekauft. Fehlkauf?

Nö.

klar.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.