Sensor lässt sich deaktiveren

iOS 16.1 erlaubt Rücknahme eines Features der AirPods Pro 2

Die Beta 2 von iOS 16.1 bietet eine Neuerung für Apples neue AirPods Pro 2, die erst jetzt entdeckt wurde. Damit lässt sich ein Feature abschalten.

Von   Uhr

In der Beta von iOS 16.1 lässt sich die Touch-Lautstärkeregelung der AirPods Pro deaktivieren, berichtet Macrumors. Wer an den Stäbchen des Ohrhörers reibt, kann die Lautstärke normalerweise nach oben beziehungsweise nach unten korrigieren, wobei es ein akustisches Feedback gibt.

Wer die Funktion nicht will, konnte sie bisher nicht abschalten, was sich aber mit iOS 16.1 ändern wird, wie die Beta 2 schon zeigt. Damit wird der Berührungssensor der AirPods Pro außer Kraft gesetzt. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Funktion teilweise unbeabsichtigt ausgelöst wurde, beispielsweise, wenn der Träger im Bett liegt.

Unter dem aktuellen iOS 16.0.2 können Nutzer:innen die Touch-Steuerung für die Lautstärke nicht deaktivieren.

Nutzer:innen können die Funktion zum Drücken und Halten des AirPods Pro-Stiels anpassen. Damit lässt sich zum Beispiel die Geräuschunterdrückung oder der Transparenzmodus oder Siri aktivieren.

Wann iOS 16.1 genau erscheint, ist nicht bekannt. Aktuell können Mitglieder des öffentlichen Betaprogramms die Betriebssystem-Version auf ihren Smartphones installieren.

iOS 16.1 bietet außerdem eine neue Akkuanzeige. In der Beta 2 dieser neuen Betriebssystemversion wird der Akkustand optisch reduziert, wenn der Prozentwert fällt. Das klappt je nach dem farblichen Hintergrund der Akkuanzeige mal besser und mal schlechter.

Hast du die neuen AirPods Pro 2 schon? Wie gefallen sie dir?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 16.1 erlaubt Rücknahme eines Features der AirPods Pro 2 " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.