Top-Themen

Themen

Service

News

Schlangen, ja oder nein?

iPhone 11 (Pro) erhältlich: Meinungen, Impressionen und Bilder rund um den Verkaufsstart

Das iPhone 11 (Pro) ist da: So verlief der Verkaufstag. Am heutigen 20. September beginnt Apple in vielen Ländern der Erde mit dem Verkauf der neuen Smartphone-Modelle. Neben den Nutzern, die das iPhone 11 bereits vorbestellten, gibt es solche, die das Gerät unbedingt „live“ am Verkaufstag erwerben wollen. Vor allem Apples eigene Ladengeschäfte sind hierbei erste Anlaufstelle für Fans. In den letzten Jahren jedoch wurden die Schlangen vor den Apple Stores kürzer und kürzer. Das hat viele Gründe. Doch mit dem iPhone 11, scheint es zumindest mancherorts, sind die Fans wieder versöhnt. Wir präsentieren Ihnen einige Eindrücke rund um den Globus. Nur so viel vorweg: Speziell in New York, aber auch in Deutschland, verlief die iPhone-Premiere vermutlich anders als „sonst“.

Warum wurden die Schlangen zuletzt immer kürzer?

Es gibt unterschiedliche Gründe dafür, warum die Schlangen vor den Apple Stores in den letzten Jahren beim iPhone-Start immer kürzer wurden. Der naheliegendste ist sicher, dass der Markt eine immer größere Sättigung erreicht. Ein anderer ist der Tatsache geschuldet, dass Apple sukzessive immer mehr Geld für die Geräte verlangte. Beim iPhone 11 wurde man nun aber wieder etwas günstiger (außer in Großbritannien).

Doch es gibt daneben noch anderen Gründe. Denn absolut betrachtet, brachten die Verkaufszahlen des iPhones gar nicht wirklich ein. Ja, es wurden weniger Geräte verkauft, aber gerade im Heimatmarkt blieb die Nachfrage ungebrochen hoch. Was war also los?

Eine Vermutung, die ebenfalls naheliegt: Vor Jahren „musste“ man deutlich schneller sein, oder eben eine lange Wartezeit in Kauf nehmen. Apple hat jedoch sukzessive seine Liefer-Infrastruktur und Kapazitäten ausgebaut. Entsprechend gab es für diejenigen, die nicht schon Tage vorher am Apple Store kampierten, mit „annehmbarer“ Verzögerung ebenfalls ein Smartphone.

Kommen mit dem iPhone 11 die Schlangen zurück?

Doch am heutigen 20. September scheint zumindest mancherorts wieder alles beim Alten. Warum? Hat Apple die Liefersituation womöglich absichtlich verknappt, um wieder mehr Kunden in die Apple Stores zu lenken? Dieser Vorwurf scheint unbegründet. Und wieso fühlen sich die Leute nicht überall vom iPhone angezogen? Und welchen Einfluss haben speziell in Deutschland die heutigen Aktionen der Aktivisten rund um „Fridays for Future“?

Haben Sie gestreikt oder gekauft?

Entsprechend möchten wir von Ihnen wissen, haben Sie heute die Gunst der Stunde genutzt, um für die Umwelt zu streiken, oder das neue iPhone 11 zu kaufen?

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone 11 (Pro) erhältlich: Meinungen, Impressionen und Bilder rund um den Verkaufsstart" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.