Phablet

Galaxy Note 4 und Galaxy Edge: Zwei Konkurrenten für das 5,5-Zoll-iPhone?

Samsung legte auf der IFA 2014 in Berlin mit seinen beiden neuen Smartphone Galaxy Note 4 und Galaxy Edge im Phablet-Segment vor. Apple wird dagegen mit seinem iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display nächste Woche zum ersten Mal in diesen Markt vorstoßen.

Von   Uhr

Samsung hat im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung 2014 (IFA) in Berlin wie erwartet sein neues Phablet Galaxy Note 4 vorgestellt. Neben einem 5,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 stellte Samsung überraschend auch das Galaxy Edge vor. Das Edge kommt mit der gleichen Auflösung und einer kleineren Bildschirmdiagonale von 5,6 Zoll. Bei beiden Geräten kommt die stromsparende aber farbarme Bildschirmtechnologie SuperAMOLED zum Einsatz.

Bei beiden Geräten handelt es sich damit um direkte Konkurrenten des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display, an denen sich das Apple-Phablet messen lassen muss. Zumindest bei der Auflösung hinkt das große iPhone hinterher. Wie aus den SDKs von iOS 8 hervorgeht, wird diese nur maximal 2.208 x 1.242 Pixel betragen. Bei der Farbdarstellung dürfte Apple jedoch die Nase vorne haben.

Die Hardware beider Samsung-Phablets ist sehr ähnlich. Beide Geräte besitzen einen Arbeitsspeicher von 3 GB und einen internen Speicher von 32 GB. Das Galaxy Edge bietet Samsung auch einer Variante mit 64 GB Flash-Speicher an. Sowohl das Note 4 als auch das Edge werden von einem Snapdragon-805-Quad-Core angetrieben, der mit 2,7 GHz taktet. Alternativ ist das Note 4 auch mit einem Exynos-4533-Porzessor erhältlich, der aus zwei Quad-Core-Prozessoren besteht, die jeweils mit 1,9 GHz takten.

Apples iPhones hinken beim reinen Hardware-Vergleich den Top-Smartphones des Konkurrenz in der Regel ein klein wenig hinterher. So soll der Quad-Core-Prozessor des iPhone 6 mehreren Berichten zufolge lediglich mit 2 GHz takten. Auch der Arbeitsspeicher liegt voraussichtlich nur bei 1 GB. Allerdings ist Apples Betriebssystem iOS besser an die Hardware angepasst. iPhones sind deshalb mehr als fähig mit der direkten High-End-Konkurrenz mitzuhalten.

Die Rückseitige Kamera beider Phablets löst mit 16 Megapixeln auf. Der Akku des Note 4 besitzt eine Kapazität von 3.220 mAh, der des Edge lediglich 3.000 mAh. Der Akku des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display sollte hier mit seiner Kapazität von 2.915 mAh mithalten können. Bei der Kamera dürfte das iPhone jedoch das Nachsehen haben.

Ob Apple beim iPhone 6 mit Innovationen Punkten kann, ist noch unklar. Allerdings zeichnen sich zumindest bei der Hardware keine Überraschungen ab. Hier hat Samsung mit dem Edge die Nase vorn. Das Unternehmen hat ein zweites Display verbaut, dass auf der rechten Kante des Smartphones sitzt und direkt an das Haupt-Display andockt. Über dieses Display kann sich der Nutzer Benachrichtigungen oder Tweets anzeigen lassen.

Kommentar

Ob das iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display oder eines der beiden Samsung-Geräte das bessere Phablet ist, hängt wohl hauptsächlich von der Software ab. Samsung überzeugt bei seinen Notes mit konsequenter Implementierung von Notiz-Funktionen. Apple will sein iPhone mit HealthKit, mobilem Bezahlsystem und HomeKit zur ultimativen Schaltzentrale machen.

Im reinen Hardware-Vergleich dürfte Samsung am Ende unwesentlich besser abschneiden. Apple wird die Nachteile jedoch durch eine bessere Implementierung des Betriebssystems wieder wett machen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Galaxy Note 4 und Galaxy Edge: Zwei Konkurrenten für das 5,5-Zoll-iPhone?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

... und auch hier wieder: 16 Megapixel, 2,7 GHz, 3 GB Arbeitsspeicher, 2560x1440, und 3220 mAh. Samsung hat die Nase vorn, denn die zahlen sprechen eine deutliche Sprache. TJA für den Zahlenfetischisten ist das wohl so. Warum z.B. 3 Gb verbauen, wenn 1 Gb ausreicht. 16 Megapixel sagen über eine gute Kamera herzlich wenig aus. Jeder Halb-Amateur-Fotograf weiß das. Viel wichtiger sind die Körnigkeit, die Verschlusszeit usw.

...und dann kommt dazu: Es wird nicht zwei neue iPhone-Größen geben. Hier wird so getan, als wenn 5,5 beschlossene Sache ist (und 4,7 gibts dann ja auch noch - und ein 4-Zoll-Gerät als Vorjahresgerät 5S ja auch noch). So etwas hat Apple noch nie gemacht und wird es auch nicht machen. Mit den alten iPhones gäbe es dann 4 verschiedene Bildschirmgrößen. Muss ich noch mehr sagen als "Hirngespinste"? Ach ja: Ein Billig-iPhone 2013 lässt grüßen. War ja auch schon ganz klar, dass das kommt.

Apple bringt es nicht! Und wenn, dann zu spät!

Und wieso ist amoled farbarm???
Bislang hält mein Akku vom Note 3 länger als der meines iPhone 5.

Wenn Apple nun ein 5,5" rausbringen sollte, würde ich nochmal überlegen und ggf. zurück gehen. Nutze ja sonst auch alles von Apple, aber das Note 4 ist wirklich ein irre gutes Phablet.
Das Note 3 verrichtet seine Dienste bislang 1a und nun das Note 4 endlich mit Metallrahmen, usw......

Der Preis ist dann das nächste Ding, oder nicht? Note 4 wird für 699€, kostet dann im Weihnachtsgeschäft ca. 599€

Das iPhone 6 wurde als erstes iphone über der 1000er Grenze geschätzt.
Externer Speicher wird zu 1000% nicht kommen, da es bestimmt wieder Modelle mit 32, 64 und 128GB geben wird :(

Alles in allem würde meine Wahl zu dem jetzigen Zeitpunkt definitiv auf das Note 4 fallen.
Das Edge ist Spielerei und nur ein Demonstration was machbar ist.
Im obrigen Artikel wird erwähnt, dass es sich um zwei zusammengesetzte Displays geht, es ist aber ein gebogenes!!! Kleiner Unterschied.

Galaxy Note 4 und Galaxy Edge: Zwei Konkurrenten für das 5,5-Zoll-iPhone?

Definitiv JA!
Wenn denn überhaupt ein 5,5" von Apple kommt :(
Und wenn es kommt, sollte es zumindest mit Stift erscheinen, ansonsten finde ich ein Phablet überflüssig.

Never macht apple ein 5,5" iphone!! 4,7" Wird vorgestellt und Ende!

Ich tendiere so langsam aber sicher auch vom iPhone 5 S zum Samsung Galaxy Note 4. Alleine die Möglichkeit einer Speichererweiterung mit 128 GB reizen mich. Darüber hinaus möchte ich mehr sketchen. Bisher habe ich keinen vernünftigen Eingabestift fürs iPad/iPhone gefunden. Schade, denn es gibt tolle Apps für diesen Zweck. Gestern habe ich mein iPad Air verkauft. Das Note 4 könnte quasi ein Tablet ersetzen. Ich möchte letztendlich nur noch ein Notebook und ein Phlablet besitzen. Letztendlich gibt es noch anzumerken, dass der Preis für Samsung Produkte schnell fällt. Ich warte meist zwei, drei Monate nach dem Verkaufsstart. So lassen sich unter Umständen durchaus 100 Euro sparen. :-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.