Compliance-Richtlinien

Deutsche Bank verbietet WhatsApp und SMS auf dienstlichen Smartphones

Wer für die Deutsche Bank arbeitet, darf bald kein WhatsApp und SMS mehr verwenden. Das gilt für alle dienstlichen Smartphones aber auch für solche, die für private Geräte die für dienstliche Zwecke eingesetzt werden. Andere Unternehmen könnten folgen.

Von   Uhr

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg will die Deutsche Bank dafür sorgen, dass weniger Informationen undokumentiert zwischen Mitarbeitern hin- und herschwappen. Da sich SMS und Instant Messages nur schwer bis überhaupt nicht archivieren lassen, verbietet die Deutsche Bank diese Kommunikationsformen nun. Die entsprechenden Apps werden von den Dienstgeräten entfernt.

Das ist keine Boshaftigkeit der Bank sondern schlichtweg die Umsetzung von Richtlinien und Anforderungen des Gesetzgebers. Betroffen sind nicht nur WhatsApp sondern auch Apps wie iMessage, Google Talk und weitere. Die Regeln gelten auch für private Smartphones, die zu beruflichen Zwecken eingesetzt werden.

Wie die Deutsche Bank allerdings verfolgen will, ob dies auf privaten Geräten tatsächlich umgesetzt wird, bleibt schleierhaft. Letztlich bietet ein solches Verbot aber Abmahmmöglichkeiten, so dass sich jeder Mitarbeiter überlegen wird, ob es das Wert ist, eventuell erwischt zu werden.

Andere Branchen werden mitziehen

Sollte die Bank es schaffen, dass die Vorgaben umgesetzt werden, dann könnten auch andere Banken und sonstige Unternehmen mitziehen, die natürlich genau wie die Deutsche Bank verpflichtet sind, Compliance-Richtlinien zu erfüllen. Ob ein berufliches Verbot von Instant Messages der Steigerung der Produktivität nützt, sei allerdings dahingestellt. Vielleicht findet sich auch ein Anbieter, der eine rechtssichere Dokumentation der Chats ermöglicht. Das hingegen dürfte große Sicherheits- und Datenschutzfragen aufwerfen.

Bild: Pedro Plassen Lopes / CC BY 2.0

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deutsche Bank verbietet WhatsApp und SMS auf dienstlichen Smartphones" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Es könnte auch wieder eine Chance für MA sein, eine Störquelle weniger zu haben. Trotzdem ein Rückschritt, gerade wenn man nur ein Meering abstimmen will z. B.

Nun gut. Empfehlung: Skype for Business. Im Zusammenspiel mit Outlook können die Chats gespeichert werden.

What's App halte ich für den beruflichen Bereich sowieso als ungeeignet an.

Dokumentiert die Deutsche Bank auch die Telefonate zwischen den Mitarbeitern?
IM ist doch grundsätzlich nichts anderes, nur eine andere Plattform!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.