Mobile Betriebssysteme

Beta 2 von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 erschienen

Apple hat die zweite Beta-Runde von iOS und iPadOS 15.2 eröffnet. Die neuen Betas bieten viele neue Funktionen wie einen digitalen Nachlass, eine Anti-Airtags-Stalkingfunktion und die Funktion E-Mail-Verbergen in der Mail-App.

Von   Uhr

Die Erben-Funktion erlaubt es, nach Angaben von 9to5Mac Personen als Erben zu bestimmen, damit diese im Falle deines Todes auf deinen Account und deine persönlichen Daten zugreifen können. Diese digitale Nachlassregelung dürfte in Zukunft immer wichtiger werden.

Wenn ein Kind ein Bild in der Nachrichten-App empfängt, das nackte Tatsachen enthält, wird das Foto unscharf dargestellt. Es ist jedoch möglich, das Bild trotzdem zu öffnen. Die gleichen Sicherheitsmaßnahmen gelten beim Versand von Fotos mit nackten Personen.

Mit dem neuen App-Datenschutzbericht in iOS und iPadOS 15.2 soll darauf hinweisen, wie oft Apps auf sensible Daten: Dazu zählen Kamera, Mikrofon, die Kontakte und der Standort. Außerdem zeigt die Funktion an, wohin die jeweiligen Apps Daten übermitteln.

Außerdem wurde die Notfall-SOS-Funktion erweitert. Die Funktion "Automatischer Anruf" kann nun durch schnelles Drücken der Seitentaste oder durch gleichzeitiges Gedrückthalten der Seitentaste und der Lautstärketaste des iPhones aktiviert werden. Apple hat den Countdown von drei Sekunden auf acht Sekunden verlängert - offenbar weil viele Nutzer die Funktion aus Versehen aktivierten.

Die Funktion „E-Mail verbergen“ ermöglicht es, zufällige E-Mail-Adressen zu generieren, um sich bei Newslettern und ähnlichem anzumelden und seine eigene E-Mail vor Spam zu schützen. Die Funktion gab es zwar schon in Safari, doch nun wird sie auch der Mail-App hinzufügen.

In die Finde-App wird einen neue Funktion integriert, um nach Airtags zu suchen, die sich in der Nähe befinden. Damit sind nicht die eigenen Tracker gemeint sondern solche, die von Dritten platziert wurden. So können Nutzer nach Airtags in der Nähe suchen, die nicht ihnen gehören und für die Ortung verwendet werden könnten.

So nimmst du am Beta-Programm teil

Aktuell stehen die Beta 2 von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 nur für Entwickler bereit. Für die Anmeldung zum Programm unter beta.apple.com/sp/de/­betaprogram musst du dich mit einem unterstützten Gerät registrieren. Benötigt wird dafür deine Apple ID. iOS 15 wird ab dem iPhone 6s unterstützt, viele Funktionen stehen aber erst mit neueren Geräten zur Verfügung. Falls du dich noch nicht für das öffentliche Beta-Programm angemeldet hast, kannst das jederzeit nachholen. Ein Einstieg in das Test-Programm ist jederzeit möglich, auch jetzt noch. Du bekommst die neuen iOS-Versionen dann jeweils als Over-the-Air-Aktualisierung angeboten. 

Wann die finale Version von iOS 15.2 erwartet wird, ist noch unklar.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Beta 2 von iOS 15.2 und iPadOS 15.2 erschienen " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...