Mobile Betriebssysteme

Apple veröffentlicht iOS 14.8 und iPadOS 14.8

Kurz vor der Veröffentlichung von iOS 15 und iPadOS 15 bringt Apple noch iOS 14.8 und iPadOS 14.8 auf den Markt.

Von   Uhr

Apple veröffentlicht iOS 14.8 für iPhone-Nutzer und iPadOS 14.8 für das iPad. Und das einen Tag vor der Freigabe von iOS und iPadOS 15. Was hat Apple da nur geritten?

Zunächst einmal - es war keine Überraschung, dass Apple an den Betriebssystemversionen arbeitet, doch dass das Update so spät erscheint, ist schon etwas seltsam. Bei iOS 13.7 war das anders. Es erschein am 1. September 2020 und damit zwei Wochen vor iOS 14.

Betatests von iOS 14.8 und der iPadOS-Variante gab es übrigens nicht. Das Update erscheint aufgrund von Sicherheitslücken, die noch entdeckt wurden und geschlossen werden sollen. Deshalb ist auch ein Update empfehlenswert, wenn man nicht gleich iOS 15 installieren will. Wer bei iOS 14 bleibt, soll übrigens weiterhin sicherheitsrelevante Updates erhalten, auch nachdem iOS 15 erschienen ist.

Und das ist der Grund für die Updates

iOS 14.8 und iPadOS 14.8 beheben CoreGraphics- und WebKit-Schwachstellen, die möglicherweise aktiv ausgenutzt wurden. Die CoreGraphics-Schwachstelle wurde von The Citizen Lab gemeldet. Die Gruppe hatte im August einen Zero-Click-Angriff auf das iPhone entdeckt.  Bei der neuen Lücke soll eine PDF-Datei zur Ausführung von beliebigem Code führen können.  Die WebKit-Schwachstelle erlaubt es, dass Webinhalte zur Ausführung von beliebigem Code genutzt werden können.

In der App Einstellungen musst du unter Allgemein die Funktion „Softwareupdate“ auswählen und die Aktualisierung starten. Das gilt auch für das iPad.

Anzeige

Wer nach dem Aufspielen von iOS 14.8 oder iPadOS 14.8 etwas entdeckt hat, was früher nicht da war oder jetzt verschwunden ist, kann das gerne in den Kommentarfeldern unterhalb dieser Nachricht anmerken, wir sind sehr gespannt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple veröffentlicht iOS 14.8 und iPadOS 14.8" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...