Smartphones aus dem Regal genommen

Apple verkauft iPhone 7 und 8 nicht mehr in Deutschland

Apple verkauft iPhone 7 und 8 nicht mehr in Deutschland. Der Smartphone-Hersteller aus Cupertino ist der Anweisung des Gerichts gefolgt und hat den Verkauf und die Werbung für das iPhone 7 und 8 in Deutschland mit dem gestrigen Tage eingestellt. Wenn Sie den Apple Store online besuchen, dann sehen Sie die beiden Geräte nicht mehr länger angeboten. Das iPhone X, das von der Verfügung ebenfalls betroffen wäre, hat Apple sowieso schon nicht mehr in Deutschland verkauft.

Von   Uhr

Qualcomm hinterlegte die geforderte Sicherheitsleistung in Höhe von 1,34 Milliarden Euro beim Landgericht München. Entsprechend musste der Konzern Folge leisten oder eine finanzielle Strafe befürchten.

Apple bietet iPhone 7 und 8 in Deutschland nicht mehr an

Wenn Sie den Apple Store online besuchen, stellen Sie fest, dass die Produktpalette geschrumpft ist. Sie können mittlerweile nur noch das iPhone XS oder das iPhone XR kaufen.

Anzeige im Onlineshop von Cyberport
Anzeige im Onlineshop von Cyberport (Bild: Screenshot)

Laut Qualcomm muss Apple auch den Verkauf des Geräts bei weiteren Händlern unterbinden und die iPhone zurückrufen. Stand heute bietet zum Beispiel Cyberport das iPhone 7, 8 und X immer noch mit dem Slogan „verboten gut“ an. Es ist unklar, wie viel Zeit Apple hat, die Händler zu informieren, oder ob das Unternehmen überhaupt die Geräte seine Partner zurückfordern muss. Bislang ging diese Information nur aus Pressemeldungen Qualcomms hervor. Auch Saturn oder Media Markt bieten die Geräte noch an.

Apple selbst sagte gegenüber AppleInsider, dass die Geräte auch weiterhin bei den Partnern verkauft würden.

Qualcomm lenkt ab

Der iPhone-Hersteller aus Cupertino kommentierte die Aktion gegenüber AppleInsider. Qualcomms Vorgehen sei nur dazu da, um vom eigentlich Problem abzulenken.

Anzeige

Wir hatten Sie bereits informiert, dass Apple und der Chip-Hersteller im Clinch liegen, da Apple vor einiger Zeit Klage gegen die Geschäftspraktiken des Unternehmens eingelegt hat. Es verkaufe seine Chips zu überteuerten Lizenzgebühren. Apple erhält in dieser Position auch Unterstützung von zum Beispiel Microsoft oder Intel.

Apple plant Einspruch

Darüber hinaus sei Apple enttäuscht von der Entscheidung und möchte dieser aber anfechten und Einspruch einlegen.

Qualcomm wirft Apple vor, gegen Patente zum Energiesparen zu verstoßen. Das Unternehmen nutzt in seinen neueren Geräten deshalb keine Chips von Qualcomm mehr, sondern eine Kombination aus Intel-Chips und Eigenentwicklungen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple verkauft iPhone 7 und 8 nicht mehr in Deutschland" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Kommt nach Österreich, da gibt es jede Menge davon.

... aber habe ich dann Siri mit Wiener Dialekt?

Na ja, vielleicht auch nicht schlecht oder?

Hey Siri ... Stell mein Wecker auf 7 Uhr ... A leck mi am Oasch ned so früh

jo Kruzitürken des Hod woas.

Ich finde es mega doof!!! Eigentlich will ich mir das iphone 8 holen, allerdings erst im Sommer, aber jz weiß ich nicht ob es das bis
dahin noch gibt... Echt frustrierend!!!

Wie dumm ist es denn von Apple seinen eigenen Lieferanten zu verklagen und nicht mit Gegenmaßnahmen zu rechnen.

Wie dumm ist denn Qualcomm, dass sie Milliarden für etwas riskieren, das sie noch gar nicht bewiesen haben.

Apple wirft anderen überteuerte Preise vor - genau mein Humor!

Damit hat sich Qualcom die Zusammenarbeit mit Apple (und möglicherweise Microsoft und Co.) nun endgültig für die Zukunft verbaut.
Ob es das wert war...

Apple ist zum aggressiven und eckelhaften Unternehmen mutiert. Jobs war sicherlich kein heiliger, aber Firmenphylosofie war eine andere.

Kommisch. Sichtlich ist Apple nicht allein mit der Meinung. Qualcomm ist im Arsch!

Phylosofie ist ja eine richtig coole Variante.
Zu viel Cannabis?

Das ist aber eine eckelhafte Unterstellung ;-)

Sämtliche Provider bieten immer noch alle betroffenen iPhone Modelle an,oder gilt es nicht für Sie.

Der große Verlierer wird am Ende Qualcomm sein. Wie richtig im Bericht erkannt wurde, hat Qualcomm ganz andere Probleme, sowohl mit der amerikanischen, als auch mit der europäischen Wettbewerbsbehörde.
Es drohen erneut Milliardenstrafen und der Verlust größer Abnehmer.
Die IPhone-Geschichte ist ein Ablenkungsmanöver. Qualcomm ist am Straucheln.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/prozess-gegen-qualcomm-in-amerika-gestartet-15974069.html

Ich glaub eher dass des eine Masche ist, die neuren Iphones aufgrund der schlechteren Zahlen zu verkaufen ;-)

Stimmt! Qualcomm wird bald dafür zahlen dürfen! Welche Idioten.

Ich habe das Gefühl, dass Qualcomm es in 10 Jahren nicht mehr geben wird. Das ist technisch alles andere als ein Überflieger. Die sind schnell ersetzbar und werden auch schnell ersetzt. Deren Praktiken haben an sich schon andere vorgemacht. Das waren aber Unternehmen vom anderen Kaliber. Qualcomm ist kleiner Fisch. Die werden mit diesen Praktiken nicht weit kommen. Aber wahrscheinlich wissen die selber, dass die bald am Ende sind und wollen einfach die letzten Milliarden einnehmen. Apple wird sich von Qualcomm schnell unabhängig machen. Bei Android-Geräten ist Qualcomm ebenfalls kein Überflieger. Deren Snapdragon kann oben kaum noch mithalten. Langsam macht auch China hier ernst. Die werden auch bei Androids bald auch keine Rolle mehr spielen.

Naja, Qualcomm als "kleinen Fisch" zu bezeichnen, nur weil man den Namen zum ersten Mal hört entspricht nicht ganz der Realität. Der Name ist bei weitem nicht so verbreitet wie der von Apple, allerdings basiert ein großteil der Telefonindustrie auf den Patenten von Qualcomm. Beim kommenden 5G Standard wird Apple wohl einiges an Investitionen tätigen müssen um mit Qualcomm mithalten zu können.

Der Store wirkt bei den Phones ebenfalls verstörend aufgeräumt

Wenn es um überteuert geht, dann müßten wir Kunden Apple schon lange verklagen! Den wie uns der Miliardenschwere Mega-Konzern das Geld aus der Tasche zu ziehen versucht ist mehr als unverschämt!

Ich sehe inzwischen in Apple einen überteuerten, geldgierigen Konzern und werde sicher nichts mehr von denen kaufen.

Wer kann sich den heute noch ein iPhone XS Max kaufen...? Keiner. Außer er hat eine Firma und schreibt es ab. Der Normalverdiener ist sicher nicht so dämlich und verzichtet für das neue Max auf den Kaffee oder Kuchen (Zitat).

Gott sei Dank ist der sauteure Kram weg aus den Regalen, bevor er in der Hosentasche explodiert....!

Wie kommst du auf das schmale Brett, dass sich keiner mehr dass Apple-Spitzenprodukt leisten könnte und dafür auf Kaffee verzichten müsste?
Einmal 1000,- für mehrere Jahre komplette Ruhe bezüglich eines derart wichtigen Produktes Smartphone sind vielleicht 50,-/Monat oder weniger?
Alle anderen überflüssigen Luxusprodukte verkaufen sich dann auch schlecht, oder was?

Wer kauft denn ein Handy für 1000 EUR blank?

Die meisten nutzen doch die Angebote ihrer Provider. Natürlich ist da ein monatlicher Aufschlag fürs Smartphone dabei, aber ich brauch nicht einen Tausender auf einmal auf den Tisch legen und nach der Vertragszeit und Erhalt eines neuen wird das iPhone ordentlich wieder verkauft...

Übrigens:
Was ist eigentlich mit dem privaten Verkauf von iPhone 7 und 8 über Ebay?????
Darf man das jetzt eigentlich noch, öde sind private Verkäufer ausgenommen??

Auf dem Flohmarkt fragt ja auch niemand...

Begreift hier eigentlich irgendwer den Streit zwischen Qualcomm und Apple? Ihr kauft von Firma A ein Bauteil für einen festgelegten Preis. Nach Monaten bzw Jahren will plötzlich Firma A mehr Linzebebühren haben. Ihr zahlt natürlich auch alle diese mehr Gebühr -__- ? Apple macht alles richtig und zahlt keinen Cent an Qualcomm, die ja inzwischen bekannt sind für Ihre Praktiken. Ich denke auch das Qualcomm sich damit selber mehr Schaden tut, als sie erreichen wollen. Apple wird nie wieder Kunde werden, wie Microsoft und Intel. Es wird nur eine Frage der zeit sein bis auch anedere grosse Hersteller von Qualcomm weg gehen werden.

....ich dachte du besuchst dies Seite nicht mehr ;))) ???!

Das Problem liegt woanders begraben und zwar wenn Firma B das Bauteil A von Firma A nimmt, es ganz genau betrachtet und dann Bestandteile von Teil A in ein Teil B implementiert ohne es Firma A mitzuteilen. Ein Patent schützt Firma A gegenüber Praktiken von Firma B.

Apple ist enttäuscht? Über deutsches Gesetz? Ähm, wie bitte? Qualcomm musste belastbare Beweise vorlegen, damit dieser Fall überhaupt angenommen wird! Ich finde es einen mutigen Schritt, einem solchen Multikonzern mal die Stirn zu bieten, gerade auch als Lieferant. Traut sich ja sonst keiner (schon gar nicht in Deutschland - leider! Wäre mal angebracht im reichen Land der Frustrierten)

Nein, musste Qualcomm nicht, weil deutsches Recht so funktioniert. Ob Qualcomm Recht hat/hätte, würde/wird erst im Nachhinein überprüft. Für Leute, die viel Geld haben, ist eine einstweilige Verfügung ein Mittel der Machtdemonstration, um Konkurrenten auszubremsen. Qualcomm musste es nur "plausibel begründen" und eben durch die finanzielle Rücklage seinen "Ernst" bei der Sache bekunden. Natürlich sollte man sowas aber nicht blindlings tun, weil am Ende müsste Qualcomm auch für die entstandenen Kosten und Gerichtskosten geradestehen, wenn rauskommt, dass alles nur heiße Luft gewesen sein sollte.

Das ist so wie wenn ich bei Apple ein iPhone kaufe. Und nachdem es durch die Updates immer langsamer gemacht wird brauche ich bald ein neues. Nun kostet das nächste iPhone nun plötzlich aber € 1.800,00 ! Also um ein vielfaches mehr! Das ist doch ähnlich oder?!!!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.