Top-Themen

Themen

Service

News

Überraschung

Apple kündigt „Special Event“ für 2. Dezember an

Apple kündigte gestern Abend überraschend ein Special Event für den 2. Dezember an. Dieses soll in New York stattfinden und die Lieblingsspiele und -apps aus dem Jahr 2019 ehren. Nachdem Apple sowohl die AirPods Pro als auch das neue MacBook Pro mit 16-Zoll-Display lediglich mit einer Pressemitteilung ankündigte, erscheint die Event-Einladung sehr überraschend, da es sich zudem um ein Live-Event handelt.

Nach der iPhone-11-Vorstellung im September nahmen viele Experten an, dass Apple auch im Oktober ein weiteres Event abhalten wird, um das neue MacBook Pro und iPad Pro vorzustellen. Während das MacBook Pro lediglich per Pressemitteilung vorgestellt wurde und vom iPad Pro bislang jede Spur fehlt, kam gestern überraschend die Einladung zu einem Event, das sich um Spiele und Apps des Jahres drehen wird. Üblicherweise vergibt Apple Anfang Dezember stets Awards für Apps, aber dies erfolgt in der Regel ohne großes Live-Event. 

Da Apple bislang weder ein Event so spät im Jahr noch speziell zu den Apps und Spielen abhielt, ist aktuell unklar, was wir neben der Vergabe der App-Awards von der Veranstaltung erwarten können. Apple könnte eventuell das Geheimnis um den Mac Pro lüften und ihm sowie den Pro Display XDR einen Termin geben. Ein neues iPad Pro oder ein umfangreiches Hardware-Update für das 13" MacBook Pro ist hingegen noch nicht zu erwarten. Hier weisen alle Zeichen auf Frühjahr 2020. Auch die Vorstellung der AirTags scheint unwahrscheinlich zu sein, da Apple bereits im März bewies, dass man ein Event ausschließlich zu Inhalten und Diensten abhalten kann, ohne dass neue Hardware angekündigt wird.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple kündigt „Special Event“ für 2. Dezember an" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Entwickler sind wichtig für jede Plattform. Dass nun die Awards auf einer speziellen Veranstaltung vergeben werden finde ich absolut richtig. Es geht dabei ja nicht nur um Spiele, sondern um alle Kategorien. Eigentlich wäre die Zeit für so manche Änderung reif. Beginnt mit iWork (immer noch kein Serienbrief) und endet mit neuen Möglichkeiten in Richtung AR, Konsole und Brille.

Vielleicht ist es auch nichts anderes als einfach nur eine Ehrung der Nominierten und Gewinner ähnlich dem "Oscar". (und warum auch nicht?)

Wir werden es bald erfahren. Aufmerksamkeit ist jedenfalls da. Der Zeitpunkt ist gut gewählt kurz vor Weihnachten, denn Apps brauchen vielleicht neue Hardware.

Dann weiß ich schon mal safe wer keine Auszeichnung bekommt