Tipps zum Verschieben

Maclife PlusMac-Grundlagen: So verschiebst du Dateien unter macOS

Wenn man erst kürzlich von einem Windows-PC auf einen Mac-Computer umgestiegen ist, wird man anfangs womöglich die ein oder andere Funktion vermissen. Auch wenn ein Mac in vielerlei Hinsicht intuitiver ist als ein Windows-PC sind einige Funktionen schwieriger zu finden oder auszuführen. Es wird beispielsweise keine Verknüpfung erstellt, sondern ein Alias erzeugt und Dateien werden nicht verschoben, sondern bewegt. Wie man Dateien verschieben und es sich leichter machen kann, verraten wir gern.

Von   Uhr

An einem Windows-Rechner können Dateien über einen Rechtsklick und die entsprechende Option im Kontextmenü ausgeschnitten werden. Diese Möglichkeit fehlt unter macOS am Mac leider. Stattdessen setzt Apple bei seinem Betriebssystem auf verschiedene Optionen, um Dateien verschieben zu können. 

Hinweis: Beachte, dass bei den beschriebenen Methoden die Daten nur verschoben werden, wenn sich Start- und Zielordner auf demselben logischen Laufwerk befinden, da die Dateien ansonsten nur kopiert werden.

Dateien verschieben – zwischen zwei Fenstern

Öffne den Finder und navigiere in den Ordner mit den zu bewegenden Dateien. Drücke nun auf der Tastatur die Befehlstaste (cmd) + (n), um ein weiteres Finder-Fenster zu öffnen. Wähle den Zielort aus. Schiebe nun die beiden Fenster nun nebeneinander und wähle die Dateien aus, die du verschieben möchtest...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?