Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Tipps & Tricks

iOS 15: Diese 20 Funktionen kennst du garantiert noch nicht

Mit iOS 15 und iPadOS 15 erweitert Apple einmal mehr die Funktionen deines iPhones und iPads. Zwar stellte das Unternehmen die neuen Betriebssysteme umfassend vor, aber dabei verriet man nur die halbe Wahrheit. Es gibt viele kleine Neuerungen zu entdecken, die du unbedingt kennen solltest. 

Von   Uhr
Anzeige

Auf der WWDC 2021 stellte Apple die neuen Betriebssysteme für das iPhone und iPad vor. Dabei legte das Unternehmen das Hauptaugenmerk auf einige wenige Features, während andere Neuerungen gänzlich unbekannt blieben und erst mit der Veröffentlichung der Software entdeckt worden. Während wir dir hier nochmals einen kurzen Überblick über die großen Neuerungen geben wollen, findest du in unserer Galerie 20 praktische Features, die du vermutlich noch nicht kennst.

iOS 15: Neuigkeiten bei FaceTime, Safari und Co.

Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen zum Umdenken bewegt. Apple ist keine Ausnahme und hat sich für iOS 15 und iPadOS 15 ins Zeug gelegt, um Menschen besser miteinander zu verbinden. Dazu überarbeiteten die kalifornischen Entwickler:innen FaceTime umfassend. Ein Highlight stellt dabei SharePlay dar. Du kannst während eines FaceTime-Videoanrufs Inhalte wie deinen Bildschirm, Musik oder Filme und Serien mit anderen teilen. Bei allen laufen die Inhalte perfekt synchronisiert. Stoppt jemand die Wiedergabe, wird sie überall angehalten. Bei der Musikwiedergabe kann jede:r seinen Teil beisteuern und Titel in die Playlist packen. Daneben ist es erstmals auch möglich, Links zu Meetings zu verschicken, während nun sogar Windows- und Android-Nutzer:innen teilnehmen können.

Das neue Fokus-Feature könntest du als Gegenteil von SharePlay bezeichnen. Apple gibt dir damit eine neue Möglichkeit, dich von Ablenkungen zu befreien. Mit neuen Profilen kannst du Apps sowie Kontakte für gewisse Situationen blockieren und deine Aufmerksamkeit voll und ganz priorisieren. Auf Wunsch können andere Nutzer:innen in Nachrichten deinen aktuellen Status einsehen und erkennen dadurch, ob du verfügbar bist oder nicht.

Passend dazu gibt es eine Neuerung bei den Mitteilungen. Neben schickeren Icons zeigt dir iOS 15 auf Wunsch auch Zusammenfassungen an. Dies kann zu festgelegten Zeiten passieren und hilft dir dabei, dass dich Benachrichtigungen von „unwichtigeren“ Apps nicht permanent stören, sondern dich gebündelt erreichen. 

In Safari hat Apple ordentlich umgeräumt und dem Webbrowser ein neues Design verpasst. Die Tableiste ist nun vom oberen zum unteren Bildschirmrand gewandert und ist damit besser mit einer Hand erreichbar. Dadurch ergibt sich auch eine neue Geste. Du kannst per Wischbewegung zwischen deinen geöffneten Webseiten wechseln. Gleichzeitig integrierte Apple sogenannte Tabgruppen, die über deine Geräte hinweg synchronisiert werden. Damit kannst du Themen besser sortieren und hast sie jederzeit griffbereit. 

Daneben bieten dir iOS 15 und iPadOS 15 zahlreiche weitere Neuerungen. Eine kleine Auswahl davon findest du in unserer Bildgalerie. Welche der vorgestellten Funktionen kanntest du noch nicht, wirst sie aber zukünftig oft nutzen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 15: Diese 20 Funktionen kennst du garantiert noch nicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Kann man die Spotlight Suche vom Sperrbildschirm auch wieder deaktivieren? Das nervt übertrieben und ich hab nichts in den Einstellungen gefunden.

Wie fühlen Sie sich, wenn Sie gendern? Verleiht Ihnen dies ein Gefühl von Überlegenheit, auf der angeblich „guten Seite“ zu stehen? Gendern Sie auch privat? - Den Lesern ein falsches Deutsch vorzusetzen, halte ich für zumindest rechtschreiblich bedenklich. Es ist wie in der DDR, dessen Regierung glaubte, mit öffentlich ausgerollten Plakaten und Losungen die Leute kommunistisch überzeugen zu können. Man las die linke Propaganda und war froh, zuhause endlich die Tür hinter sich schließen und die Propaganda draußen lassen zu können.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...