Klappt das?

Deshalb helfen die AirTags nicht dein Gepäck am Flughafen schneller zu finden

Seit wenigen Tagen sind Apples AirTags verfügbar und schnell fragte man sich, ob die kleinen Objektfinder auch auf Reisen funktionieren, um etwa den Koffer schneller zu finden. Die Frage lässt sich nun beantworten.

Von   Uhr

Die AirTags lassen sich in allerlei Bereichen einsetzen. Egal, ob am Schlüsselbund, in der Jackentasche oder im Rucksack – sie helfen dir beim Wiederfinden deiner Sachen. Weil Apple sowie Zubehörhersteller natürlich auch Anhänger für Reisetaschen sowie Koffer anbieten, stellt sich auch die Frage, ob man durch das AirTag sein Gepäck orten kann. Die Antwort lautet „Jein“.

AirTags auf Reisen: Wie flughafentauglich sind die Tracker?

Die Website Executive Traveller hat den Test gemacht. Auf einer Reise von Los Angeles nach Sydney ließen sich gleich mehrere Fragen rundum die AirTags beantworten. Daher die wichtigste Frage vorweg: AirTags verfügen über Bluetooth. Muss man sie daher bei Flügen deaktivieren? Die Antwort lautet wenig überraschend „Nein“. Auch andere Tracker sowie eine Vielzahl an auf Flügen verwendete Kopfhörer nutzen Bluetooth und sind daher erlaubt. Da die AirTags zudem nicht auf wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus setzen, ist auch das Mitführen im Aufgabegepäck kein Problem.

Deine AirTags verraten dir, ob dein Gepäck angekommen ist

Trotz bester Logistik kann es passieren, dass der eigene Koffer nicht auf dem Gepäckband landet. Oft steigen dann schlimmste Befürchtungen nach oben: Wurde er nicht eingeladen oder gar in das falsche Flugzeug? Wie die Website berichtet, ist genau dies passiert. Die Koffer tauchte nicht auf und es hieß kurzzeitig, dass er nicht verladen wurde. Ein Blick in die „Wo ist?“-App verriet jedoch, dass er es nach Sydney geschafft hat. Ab diesem Punkt wird es jedoch kniffelig. 

Kann man feststellen, wann die AirTags auf dem Kofferkarussell landen?

Nein. Du kannst jedoch sehen, ob dein Gepäck vielleicht am Counter für Sonderfracht hinterlegt ist. Die genaue Ortung auf dem Karussell ist aus einem einfachen Grund nicht möglich. Obwohl natürlich Flughafen-Mitarbeiter mit iPhones in der Nähe sein dürften, sind Apples AirTags nicht für ein Live-Tracking von bewegten Objekten gedacht. Daher funktionieren die AirTags auch bei Tieren nicht sonderlich gut. Sowohl auf dem Gepäckband als auch auf dem Weg dahin bewegt sich der Koffer zu schnell für das Tracking. Wie es weiter heißt, passiert es sogar, dass die AirTags nicht korrekt erkannt werden können, wenn man am Band steht und der Koffer vorüberzieht. 

Werdet ihr euren Koffer mit einem AirTag ausstatten, sobald das Reisen wieder problemlos möglich ist? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deshalb helfen die AirTags nicht dein Gepäck am Flughafen schneller zu finden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...