Ein Redesign für die Watch

So genial könnte watchOS 8 aussehen: Part 2

Erst gestern zeigten wir euch einen Konzeptentwurf zu watchOS 8. Nun legte der Designer nach und erweiterte seine Vision deutlich. 

Von   Uhr

Wird Apple die Apple Watch in 2021 vollständig überarbeiten? Diese Spekulation steht seit einigen Monaten im Raum. Gerüchten zufolge soll die Smartwatch kantiger werden und Designelemente vom iPhone 12 übernehmen. Während die Berichte noch fragwürdig sind, steht allerdings fest, dass in diesem Herbst watchOS 8 erscheinen wird. Was das neue Betriebssystem können wird, ist unbekannt. Jedoch machte sich Designer Parker Ortolani einige Gedanken dazu und stellte bereits gestern erste Konzeptbilder bereit. Nun vertiefte er seine Ideen nochmals und zeigt weitere Entwürfe, die interessante Neuerungen mitbringen.

watchOS 8: Neue Ansicht für Apps

Nachdem Ortolani zuletzt seine Vision neuer Apps vorstellte, zeigt nun er, wie Apple die Anwendungen besser auf dem Home-Bildschirm ordnen könnte. Anstatt des Wabendesigns oder der Listenansicht könnte Apple zukünftig vielleicht eine Rasteranzeige für Apps integrieren. Dadurch sieht man 2x2 Apps, die laut Ortolani auf Seiten sortiert werden. Die Ansicht soll dabei an den iPod nano (6. Generation) erinnern. 

Fernbedienungen für alle Fälle

Dem Designer zufolge benötigt die Remote-App ein dringendes Update. Seit ihrer Einführung ist sie unverändert und wenig intuitiv. Daher würde er gerne eine Überarbeitung sehen, die auch eine Liste mit Vorschlägen für das Apple TV zeigt. Dort könnte man aus einer Liste eine Serie oder Film auswählen und diesen dann auf einem Gerät (Apple TV, iPad oder Mac) in der Nähe abspielen. Ein Tap genügt. 

Gleichzeitig sollte die Steuerung angepasst werden. Neben eine Play/Pause-Knopf sollte auch ein kleiner Home-Button angezeigt werden, während auch Siri schnell erreichbar ist. Die Digital Crown könnte hingegen als Lautstärkenregler verwendet werden. 

(Bild: Parker Ortolani)

Gut gedimmtes Ambiente

Die Überarbeitung der Remote-App sollte nicht die einzige Verbesserung sein. Nachdem Apple bereits mit der Apple Watch Series 5 das LTPO-Display eingeführt hat, um ein immer eingeschaltetes Display zu erlauben, könnte man mit einem Dimm-Modus den nächsten Schritt gehen. Dieser soll dauerhaft die Anzeige des Zifferblattes reduzieren und dadurch die Akkulaufzeit deutlich verlängern. Dies sieht Ortolani als praktischen Zwischenschritt zum echten Stromsparmodus an, aber mehr Funktionen und Ansichten bietet. 

Was haltet ihr von Ortolanis Konzept? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So genial könnte watchOS 8 aussehen: Part 2" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.