Top-Themen

Themen

Service

News

Getestet

Überschreitet das iPhone gesundheitsschädigende Grenzwerte?

In Deutschland ist man sich seit Jahren über die Wirkung von Handystrahlen uneinig. Besonders das iPhone stand in den vergangenen Generationen immer wieder in der Kritik, weil es in Tests deutlich höhere Strahlungswerte aufwies als vergleichbare Smartphones von Samsung. In den USA geht man einen Schritt weiter. Wie die Chicago Tribune vor einiger Zeit berichtete, soll sich das iPhone 7 oberhalb der erlaubten Grenzwerte.

Bereits im Augustließ die Zeitung Chicago Tribune verschiedene Smartphones auf ihre Strahlungswerte testen. Dazu beauftragte man ein „angesehenes Labor, das nach staatlichen Vorgaben arbeitet“. Dabei stellte man fest, dass das iPhone 7 oberhalb der zulässigen Werte lag. Auch Versuche mit drei weiteren neuen Geräten führten zum selben Ergebnis, das mehr als den doppelten Wert aufwies, den Apple an die zuständigen Behörden gemeldet hat. Natürlich widersprach Apple diesem Bericht und führte die Messwerte auf ein inakkurates Setup für die Durchführung zurück.

Eine Behörde tritt für Apple ein

Interessanterweise trat Apple nicht hervor, um diese Aussagen zu widerlegen. Vielmehr griff nun die die amerikanische Behörde Federal Communications Commission, kurz FCC, ein und führte neue Testläufe durch. Nun Monate später berichtet Bloomberg, dass die neuen Tests zeigten, dass sowohl das iPhone als auch Samsungs Galaxy-Modelle innerhalb der gesetzlichen Vorgaben liegen und die maximalen Strahlungswerte nicht übersteigen. Weiter führt die FCC aus, dass man nach sorgfältiger Untersuchung zu diesem Schluss kam. Als Testgeräte verwendete man sowohl Geräte, die auf dem freien Markt erworben wurden als auch von Apple bereitgestellte Smartphones. 


Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Überschreitet das iPhone gesundheitsschädigende Grenzwerte? " äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

...Was jetzt. In einem Bericht liest man, dass mein iPhone XR die Grenzwerte um das 500-fache übersteigen. Im anderen liest man, dass eine Behörde auf einmal Entwarnung gibt. Es fragt sich nun, welche Interessen stecken jeweils hinter diesen Berichten. Welche Messmethoden wurden in welchem Land, wie angewandt ? MacLife trägt eher zur maximalen Verwirrung bei, als zur Aufklärung des Kunden. Was bedeutet überhaupt der Grenzwert für mich ? Wird mein Hamster bei der Strahlung ab einem gewissen Abstand schneller krank als ein Mensch ? Wann wird`s denn wirklich gefährlich ? Ich telefoniere sowieso äußerst wenig mit dem Teil und hoffe einfach, dass die Reststrahlung meine Zellen nicht all zu sehr zum brodeln bringt.....

An alle Handynutzer: schreibt wieder Briefe. Die sind relativ strahlungsarm.